Fußball Bundesliga: Weiter Rätselraten im Fall Sosa

Fußball Bundesliga
Weiter Rätselraten im Fall Sosa

Der Wechsel von Jose Ernesto Sosa von Estudiantes de la Plata zu Bayern München gibt Anlass zur Verwirrung. Während sich der Mittelfeldspieler bereits auf die Bayern freut, gibt es aus München noch keine Bestätigung.

Der mögliche Wechsel von Mittelfeldspieler Jose Ernesto Sosa vom argentinischen Meister Estudiantes de la Plata zu Bayern München gibt weiter Anlass zum Rätselraten. Der Münchner AZ sagte der 21-Jährige, er freue sich "schon riesig auf die Bayern und auf die Bundesliga". Dem Blatt zufolge hat der "kleine Prinz" einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben, die Ablöse beträgt demnach rund zehn Mill. Euro.

Keine Bestätigung aus München, aber Hoeneß zuversichtlich

Der deutsche Rekordmeister wollte den Wechsel auf Anfrage jedoch noch nicht bestätigen. "Der Transfer ist erst dann perfekt, wenn ihn der FC Bayern als perfekt vermeldet", sagte Presse-Chef Markus Hörwick. Bayern-Manager Uli Hoeneß ist aber zuversichtlich: "Ich glaube, dass wir in den nächsten Tagen Vollzug melden können. Der Spieler muss jetzt in den nächsten zehn Tagen zur ärztlichen Untersuchung nach München kommen. Ich persönlich gehe davon aus, dass dann alles klar ist. Tatsache ist, dass wir ziemlich zuversichtlich sind, dass der Transfer jetzt klappt", sagte Hoeneß dem DSF.

Laut spanischen Medien droht der Transfer jedoch zu platzen. Sportdirektor Amedeo Carboni vom FC Valencia sei zu Verhandlungen nach Argentinien geflogen, um den Wechsel nach München zu verhindern und den Spieler selbst zu verpflichten.

Am Wochenende hatte Guillermo Cicchetti, Vizepräsident von Estudiantes, in der argentinischen Zeitung Clarin den Wechsel Sosas zur kommenden Saison bestätigt. Nach Hamit Altintop (Schalke 04) und Jan Schlaudraff (Alemannia Aachen) wäre er der dritte Neuzugang des deutschen Meisters für die kommende Saison.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%