Fußball Bundesliga
Werder sieht von Geldstrafe für Wiese ab

Tim Wiese kommt nach seiner verbalen Entgleisung am Rande des vierten Nordderbys gegen den Hamburger SV ohne Geldstrafe seines Arbeitgebers Werder Bremen davon.

Nach seiner verbalen Entgleisung im Anschluss an den 2:0-Sieg gegen den Hamburger SV am vergangenen Sonntag muss Nationaltorhüter Tim Wiese vom Bundesligisten Werder Bremen keine Geldstrafe vonseiten seines Arbeitgebers befürchten. "Man sollte das nicht bagatellisieren, muss es aber auch nicht überbewerten", meinte Werder-Sportdirektor Klaus Allofs: "Ich finde es jedoch richtig, dass der DFB der Sache nachgeht."

Wiese hatte sich nach dem Abpfiff des Nordderbys per Megaphon an die mitgereisten Bremer Anhänger gewandt und zu unsportlichen Äußerungen gegenüber den Hamburgern ("Scheiß HSV") hinreißen lassen. Der DFB-Kontollausschuss hatte daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen den Keeper eingeleitet und Wiese, der sich für seinen Fehltritt am Montag entschuldigte, zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%