Fußball Bundesliga
Werder verabschiedet Klose vor Bayern-Gastspiel

Angreifer Miroslav Klose wird am Samstag vor dem Match zwischen Werder Bremen und Bayern München von seinem alten Arbeitgeber verabschiedet. Der 29-Jährige war zu Saisonbeginn von der Weser an die Isar gewechselt.

Blumen aber wohl auch Pfiffe: Miroslav Klose wird am Samstag vor dem Bundesliga-Schlager zwischen Werder Bremen und Bayern München im Weserstadion offiziell von seinem alten Arbeitgeber verabschiedet. Der Nationalstürmer war vor dieser Saison nach wochenlangem Tauziehen für eine Ablöse von zwölf Mill. Euro von der Weser zum deutschen Rekordmeister gewechselt.

"Wir wollen ihn genau so verabschieden, wie wir das auch sonst mit unseren Spielern tun. Wir haben das mit den Beteiligten so besprochen, die das alle für eine gute Sache hielten", erklärte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs: "Eigentlich wollten wir auch Andreas Reinke verabschieden, aber er ist leider verhindert." Die Ehrung ist mit den Bayern und Klose abgesprochen.

Unklar ist allerdings, wie sich die Bremer Fans verhalten werden. Klose ist nach seinem forcierten Wechsel nach München ein Jahr vor Auslaufen seines Vertrages in Ungnade gefallen und muss mit einem Pfeifkonzert rechnen. "Wir können nicht beeinflussen, wie die Fans reagieren werden. Ich hoffe aber, dass wir die Verabschiedung in einem würdigen Rahmen durchführen können", erklärte Werder-Sprecher Tino Polster.

Auch einige Spieler appellieren an die Fans. "Es wäre doch eine Riesen-Geste, wenn Miro hier nicht ausgepffiffen wird. Er hat mit uns große Erfolge gefeiert", meinte Nationalspieler Per Mertesacker. Kapitän Frank Baumann meinte: "Man sollte den letzten Wochen nicht soviel Bedeutung geben, sondern die drei Jahre insgesamt sehen, in denen Miro so viel für Werder geleistet hat. Dass solche Transfers nie ganz geräuschlos ablaufen sieht man doch gerade wieder bei anderen Vereinen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%