Fußball Bundesliga
Werder zu 4 000 Euro Geldstrafe verurteilt

Das DFB-Sportgericht hat Bundesligist Werder Bremen wegen Abbrennens von Feuerwerkskörpern in zwei Bundesligaspielen zu einer Geldstrafe von 4 000 Euro verurteilt.

Werder Bremen ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fanausschreitungen während zweier Bundesligaspiele mit einer Strafe von insgesamt 4 000 Euro belegt worden. Werder-Fans hatten während des Auswärtsspiels bei Bayer Leverkusen am 3. Oktober eine Rauchbombe sowie im Verlauf des Gastspiels bei Borussia Mönchengladbach am 23. Oktober ein Bengalisches Feuer gezündet. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%