Fußball Bundesliga: Wolfsburg gewinnt Niedersachsenderby

Fußball Bundesliga
Wolfsburg gewinnt Niedersachsenderby

Der VfL Wolfsburg hat das Niedersachsenderby gegen Hannover mit 2:1 (1:1) gewonnen. Wolfsburgs Hanke und Hannovers Brdaric trafen vor der Pause, für die Entscheidung sorgte dann Juan Carlos Menseguez in der Schlussphase.

Peter Neururers Erfolgsserie beim Bundesligisten Hannover 96 ist gerissen. Durch eine 1:2 (1:1)-Niederlage im Niedersachsenderby beim VfL Wolfsburg kassierte die Mannschaft im elften Spiel unter dem neuen Coach die erste Schlappe. Dagegen verschafften sich die "Wölfe" im Abstiegskampf nach dem ersten Sieg seit vier Spielen etwas Luft.

Mike Hanke hatte die Platzherren vor 21 436 Zuschauern in der 9. Minute in Führung gebracht. Nur sieben Minuten später sorgte Thomas Brdaric mit seinem zehnten Saisontor für den Ausgleich. Der Siegtreffer gelang Juan Carlos Menseguez in der 86. Minute nach einem Fehler von 96-Keeper Robert Enke. Für Hannover war es die vierte Niederlage im vierten Bundesliga-Gastspiel in Wolfsburg.

In der abwechslungsreichen Begegnung war der VfL zunächst die bessere Mannschaft. Schon in der 4. Minute hätte Diego Klimowicz beinahe das 1:0 erzielt, doch Enke konnte den platzierten Kopfball des Argentiniers gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Kurz darauf unterschätzte Hannovers Abwehrchef Per Mertesacker eine Flanke von Alex, Hanke köpfte den Ball ins Tor.

Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Jiri Stajner bediente nach glänzender Vorarbeit Brdaric, der Simon Jentzsch im Wolfsburger Kasten aus 5m keine Chance ließ. In der 36. Minute hatte der Torjäger sogar das 2:1 für Hannover auf dem Fuß, als er allein auf Jentzsch zulief. Doch der Schlussmann blieb in dem Duell Sieger. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte sich der VfL erneut bei seinem Torwart bedanken, der mit einer Glanzparade einen Schuss von Hanno Balitsch abwehrte.

Allerdings war die Mannschaft von Trainer Klaus Augenthaler in der Chancenauswertung nicht besser. Im ersten Durchgang vergab Klimowicz die große Chance zur erneuten Wolfsburger Führung, als er allein auf Enke zulief, den Ball jedoch nicht am Torhüter vorbeibrachte. Nicht besser machte es nach dem Seitenwechsel Maik Franz, der ebenfalls freistehend die Möglichkeit zum 2:1 kläglich verstolperte (54.). In der 65. Minute rettete erneut Jentzsch für Wolfsburg, als er einen Schuss von Vinicius aus kurzer Distanz parierte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%