Fußball Bundesliga
Wolfsburg holt Energie-Stars Radu und Munteanu

Sergiu Radu und Vlad Munteanu werden in der kommenden Bundesliga-Saison für den VfL Wolfsburg auflaufen. Energie Cottbus trennt sich schweren Herzens von den beiden rumänischen Profis.

Schweren Herzens lässt Bundesligist Energie Cottbus seine beiden torgefährlichsten Spieler Sergiu Radu und Vlad Munteanu zum VfL Wolfsburg ziehen. Beide Vereine erzielten am Freitag eine Einigung über die Ablösesumme für die beiden Rumänen, die knapp unter fünf Mill. Euro betragen soll. "Wir hätten beide Spieler sehr gern in Cottbus gehalten und bedauern den sportlichen Verlust. Aber wir mussten dem Gesamtpaket aus den Vertragsangeboten des VfL Wolfsburg für die beiden Spieler und der uns angebotenen Transfersumme Rechnung tragen", begründet Energie-Manager Steffen Heidrich die Zustimmung. Mit dem Angebot der Wolfsburger habe der Verein, der seit Monaten mit den beiden Rumänen über eine Vertragsverlängerung verhandelt hatte, nicht annähernd mithalten können, erklärte Heidrich.

Beide Spieler hatten in dieser Saison gehörigen Anteil am Klassenerhalt der Lausitzer gehabt. Der 29-Jährige Radu, der auch von Hannover 96 umworben wurde, erzielte 14 Saisontreffer. Landsmann Munteanu traf insgesamt elf Mal. Beide besaßen in Cottbus einen Vertrag bis 2008, bei Munteanu hätte der Klub ab einer gewissen Anzahl von Spielen eine Option für ein weiteres Jahr ziehen können. Damit brechen nach dem schon am Donnerstag bekanntgegebenen Wechsel von Kapitän Kevin Mckenna zum 1. FC Köln bei Energie drei wichtige Säulen weg, die erheblichen Anteil am überraschenden Klassenerhalt gehabt hatten.

Trainer Petrik Sander bedauerte unterdessen den Verlust der Spieler: "Wir verlieren drei absolute Top-Leistungsträger, die das Gesicht der Mannschaft waren." Aus sportlicher Perspektive seien die Transfers ein herber Verlust, aus wirtschaftlicher Sicht habe Sander dem Deal jedoch zugestimmt.

Aus den Transfererlösen will Energie eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison zusammenstellen. `Wir wollen die sportliche Qualität des Kaders weiter erhöhen. Es gibt gute Gespräche mit hoch interessanten Spielern´, erklärte Heidrich. Bislang hat der Klub lediglich die Perspektivspieler Toni Wachsmuth, Michael Lerchl und Kristijan Ipsa unter Vertrag genommen. Der Kapitän der kroatischen U21 wurde am Freitag von Varteks Varazdin verpflichtet.

Allerdings könnten in den nächsten Tagen weitere Spieler ihren Abschied aus der Lausitz verkünden. So soll Mittelfeldspieler Daniel Gunkel einen Drei-Jahres-Vertrag von Absteiger FSV Mainz 05 vorliegen haben. Auch Timo Rost, der sich in seinem Mitte Februar bis 2010 verlängerten Vertrag eine Ausstiegsklausel eintragen ließ, soll Interesse anderer Klubs auf sich gezogen haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%