Fußball Bundesliga
Wolfsburg spricht Mcclaren das Vertrauen aus

Trotz einer unbefriedigenden Hinrunde samt Aus im DFB-Pokal hält der VfL Wolfsburg an Trainer Steve Mcclaren fest. Das ist das Resultat einer zweistündigen Krisensitzung.

Trotz der Talfahrt in der Bundesliga hat Trainer Steve Mcclaren vom VfL Wolfsburg vorerst eine Jobgarantie erhalten. Einen Tag nach dem peinlichen 1:3-Aus im Achtelfinale des DFB-Pokals einigte sich Mcclaren in einer zweistündigen Krisensitzung mit Manager Dieter Hoeneß auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Das melden die Wolfsburger Nachrichten. Der 49-Jährige besitzt bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2012, der ihm jährlich etwa drei Mill. Euro einbringt.

Allerdings soll die Mannschaft eine Reihe von Sanktionen treffen, darunter ein verkürzter Weihnachtsurlaub. Details will der Verein im Laufe des Tages bekannt geben.

Mcclaren war am Saisonbeginn vom niederländischen Meister Twente Enschede nach Wolfsburg gewechselt. Trotz der zahlreichen Stars wie Diego und Edin Dzeko steht der mit dem Ziel Europapokal in die Saison gegangene Klub nach der Hinrunde nur auf Platz 13.

Begonnen hatte der Brite seine Trainerkarriere Anfang der 90er Jahre bei Oxford United und Derby County, ehe er 1998 Assistent von Alex Ferguson bei Manchester United wurde. Erste Erfolge als Cheftrainer feierte Mcclaren anschließend mit dem FC Middlesbrough, wo er von 2001 bis 2006 unter Vertrag stand und 2004 den Ligapokal gewann. Nach einer glücklosen Ära als englischer Nationaltrainer wechselte Mcclaren 2007 nach Enschede.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%