Fußball Bundesliga: Wuppertal düpiert Bundesligist Bochum

Fußball Bundesliga
Wuppertal düpiert Bundesligist Bochum

Elf Tage vor dem Rückrundenauftakt bei Werder Bremen haben die Vorbereitungen des Bundesligisten VfL Bochum einen Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Marcel Koller unterlag Regionalligist Wuppertaler SV 1:2 (1:1).

Für den VfL Bochum gab es am Mittwoch im vierten Vorbereitungsspiel die erste Niederlage: Obwohl nahezu in Bestbesetzung angetreten verloren die Westfalen elf Tage vor dem Rückrunden-Auftakt bei Werder Bremen ein Testspiel gegen Regionalliga-Spitzenreiter Wuppertaler SV mit 1:2 (1:1). Der WSV präsentierte sich sechs Tage vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Rekordmeister Bayern München in guter Verfassung.

Benjamin Auer glich in der 18. Minute die erste Wuppertaler Führung durch den Ex-Bochumer Mike Rietpietsch (3.) noch aus. Mahir Saglik (48.) sicherte dem Regionalligisten vor 400 Zuschauern auf einem Nebenplatz der Bochumer Bundesliga-Arena dann aber den Sieg.

Bielefeld im letzten Testspiel mit Nullnummer

Eine Woche vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale bei Zweitligist Carl Zeiss Jena musste sich Bundesligist Arminia Bielefeld bei der Generalprobe mit einer Nullnummer begnügen. Die Ostwestfalen trennten sich in Versmold vom fünfmaligen dänischen Meister Esbjerg FB 0:0. Für die Arminia war es das vierte und letzte Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde. Zuvor hatte es einen Sieg gegen den SC Paderborn (2:1), eine Niederlage gegen den FSV Mainz 05 (2:4) und ein Remis (2:2) gegen die Reserve von Werder Bremen gegeben.

Gladbach siegt in Ahlen

Zweitliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach hat in der Vorbereitung auf die Rückrunde seinen zweiten Sieg herausgespielt. Beim 4:1 bei Nord-Regionalligist Rot-Weiß Ahlen trafen vor gut 1 200 Zuschauern für den Herbstmeister Sascha Rösler (5.), Oliver Neuville (40.), Soumaila Coulibaly (54.) und Moses Lamidi (71.).

"Wölfe" nach Kraftakt in Jena siegreich

Eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat Bundesligist VfL Wolfsburg vor einer Testspiel-Niederlage beim Zweitligisten Carl Zeiss Jena bewahrt. Dank der Treffer von Christian Gentner (68.), Jacek Krzynowek (71.) und Edin Dzeko (82.) kam die Elf von Trainer Felix Magath noch zu einem 4:3 (1:3)-Sieg bei den Thüringern.

Vor 2000 Zuschauern hatte in der ersten Halbzeit Jan Simak mit drei Toren (24. per Foulelfmeter, 32. und 44. Minute) die Gastgeber noch auf die Siegerstraße gebracht, das zwischenzeitliche 1:2 resultierte aus einem Eigentor des Jenaers Michael Stegmayer (12.).

Gomez gibt Comeback bei VfB-Sieg

Mario Gomez hat nach fast zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback für den deutschen Meister VfB Stuttgart gegeben. Der Fußball-Nationalstürmer wurde beim 3:1 (1:0)-Sieg der Schwaben im Testspiel bei Zweitligist FSV Mainz 05 nach 61 Minuten eingewechselt und gab die Vorlage zum 2:0 durch den Rumänen Ciprian Marica (72.).

Gomez war nach einer Rippenfellentzündung in der vergangenen Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Zum letzten Mal war er am 24. November beim 4:1 des VfB bei Eintracht Frankfurt zum Einsatz gekommen.

Vor 4 400 Zuschauern im Stadion am Bruchweg erzielten Nationalspieler Thomas Hitzlsperger (21.) und Manuel Fischer (87.) eine Woche vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale bei Werder Bremen II die weiteren Treffer der Gäste. Für Mainz traf Wellington (86.).

Vierter Testspielsieg für HSV

Bundesligist Hamburger SV hat auch seinen letzten echten Härtetest in der Winterpause erfolgreich bestanden. Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres im DFB-Pokal-Achtelfinale beim Regionalligisten Rot-Weiß Essen besiegte die Mannschaft von Trainer Huub Stevens den dänischen Spitzenklub FC Midtjylland mit 2:0 (2:0). Zum Abschluss der Vorbereitung auf die am 1. Februar beginnende Bundesliga-Rückrunde trifft der HSV am Samstag noch auf den Landesligisten SC Egenbüttel.

Schön heraus gespielte Tore von Piotr Trochowski (4.) und Vicent Kompany (38.) stellten den souveränen Erfolg der Hamburger sicher. Auch ohne den erkrankten Spielmacher Rafael van der Vaart (Magen-Darm-Virus) zeigten die Hanseaten vor 7 648 Zuschauern eine über weite Strecken ansprechende Leistung. Ansonsten nutzte Stevens die Gelegenheit, um einigen Spielern aus der zweiten Garde Spielpraxis zu geben.

Für den HSV war es bereits der vierte Sieg im vierten Testspiel der Rückrundenvorbereitung. Zuvor hatten die Hamburger mit 2:1 bei Alemannia Aachen gewonnen sowie bei einem Turnier in Dubai durch Erfolge über den brasilianischen Renommierklub Vasco da Gama (2:1) sowie die chinesische Nationalmannschaft (4:0) den Sieg geholt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%