Fußball Bundesliga
Zaccardo-Wechsel nach Wolfsburg auf der Kippe

Kommt er oder kommt er nicht? Nachdem der VfL Wolfsburg die Verpflichtung des Italieners Christian Zaccardo vom US Palermo schon bestätigt hatte, dementierte der Serie-A-Klub.

Der Wechsel des italienischen Weltmeisters Cristian Zaccardo vom Serie-A-Klub US Palermo zum Bundesligisten VfL Wolfsburg scheint nun doch wieder fraglich. Nachdem Trainer und Sportdirektor Felix Magath am Freitag die Verpflichtung des 26 Jahre alten Abwehrspielers zunächst bestätigt hjatte, dementierten die Italiener am Abend eine Einigung. Der 17-malige italienische Nationalspieler soll bei den Niedersachsen einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2011 erhalten.

"Ich verstehe nicht, wie der deutsche Klub das als offiziell vermelden kann. Sie sind sich offensichtlich mit dem Spieler einig, aber nicht mit uns", sagte Palermos Geschäftsführer Rino Foschi: "Es ist noch nichts sicher."

"Ich bin froh, dass wir mit Cristian Zaccardo einen Spieler bekommen, dessen Qualität wir insgesamt im Kader noch gebrauchen können. Er ist flexibel einsetzbar, kopfball- und zweikampfstark. Ich bin sicher, dass er durch den Wechsel in die Bundesliga auch in der italienischen Nationalmannschaft eine feste Größe wird", sagte Magath über den Rechtsverteidiger.

Zaccardo, der in Palermo ursprünglich bis 2012 unter Vertrag stand, würde die "Wölfe" eine geschätzte Ablöse von acht Mill. Euro kosten. Für die "Squadra Azzurra" erzielte er bislang ein Tor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%