Fußball Bundesliga
"Zebras" geben Lavric nicht frei

Klemen Lavric muss beim MSV Duisburg bleiben. Kurz vor Ende der Transferperiode schoben die Verantwortlichen an der Wedau den Wechselgelüsten des Angreifers einen Riegel vor.

Angreifer Klemen Lavric wird wohl auch in Zukunft für den Bundesligisten MSV Duisburg auf Torjagd gehen. Die Verantwortlichen schoben den Wechselgelüsten des Slowenen einen Riegel vor.

Diese Entscheidung teilten Trainer Rudi Bommer und MSV-Boss Walter Hellmich dem 27 Jahre alten Stürmer mit. Dieser reagierte sofort: Am nächsten Tag meldete sich Lavric krank.

Bommer begründet die Entscheidung, Lavric keine Freigabe zu erteilten, wie folgt: "Wir haben in Manasseh Ishiaku nur einen Stoßstürmer, und der kann sich ja auch mal verletzen." Bei einem Ausfall des Nigerianers müsste Lavric in die Bresche springen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%