Fußball Bundesliga
Ziege: "Bin wahnsinnig stolz"

Nach seinem ersten Spiel als Interimstrainer von Borussia Mönchengladbach zeigte sich Christian Ziege mit dem 2:2 in Bochum zufrieden. Wer neuer Trainer wird, ließ er jedoch offen.

Borussia Mönchengladbach hat am Freitag beim 2:2 (0:1) in Bochum den ersten Auswärtspunkt der laufenden Saison geholt. Nach dem Spiel zeigte sich Interimstrainer Christian Ziege sehr zufrieden. Eine definitive Aussage zum Thema neuer Trainer, war dem ehemaligen Nationalspieler aber nicht zu entlocken.

Frage: "Herr Ziege, Sie haben Ihr Ziel erreicht, mindestens einen Punkt aus Bochum zu entführen. Wie zufrieden sind Sie mit ihrem Debüt als Trainer?"

Christian Ziege: "Ich bin wahnsinnig stolz, dass ich das hier machen durfte. Die Mannschaft hat exakt das umgesetzt, was wir uns in den vergangenen zehn Tagen hart erarbeitet haben. Vor allem, wie sie nach dem 1:2 noch mal zurückgekommen ist, ist bemerkenswert."

Frage: "Was haben Sie dem Team mit auf den Weg gegeben?"

Ziege: "Ich habe ihnen gesagt, dass sie nicht schlechter sind als andere Bundesliga-Mannschaften. Wir wollten die Zweikämpfe annehmen, das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagern und kompakt stehen. Das ist der Mannschaft hervorragend gelungen. Diesmal gibt es über die Mannschaft nur Gutes zu sagen."

Frage: "Was hat Sie zum Torwartwechsel bewogen?"

Ziege: "Uwe Gospodarek hat Erfahrung, und Erfahrung ist in dieser Situation wichtig."

Frage: "Auch Thomas Kleine und Alexander Voigt haben bei Ihnen wieder eine Chance bekommen ..."

Ziege: "Thomas schmeißt sich voll rein, ohne Rücksicht auf Verluste. Dasselbe gilt für Alex. Solche Typen braucht man in solchen Spielen einfach. Typen, die die Truppe anschieben."

Frage: "Gab es für Sie als Trainer auf der Bank einen Unterschied zum Job als Sportdirektor?"

Ziege: "Ich fühlte mich wohl, weil ich nicht nur sitzen musste. Ich war aber relativ ruhig, weil ich von der Mannschaft überzeugt bin. Innerlich war es dasselbe wie immer, nur dass ich den Spielern auch mal offiziell etwas sagen durfte."

Frage: "Das ist offenbar auch angekommen. Können Sie nach diesem Achtungserfolg denn wirklich ausschließen, dass sie das Traineramt weiterhin und auch langfristig ausfüllen?"

Ziege: "Ja."

Frage: "Wie weit sind Sie denn bei der Verpflichtung eines neuen Trainers?"

Ziege: "Wir dümpeln so dahin. Nein, wir machen uns schon Gedanken und hoffen, dass es jetzt so schnell wie möglich geht."

Frage: "Wie sehr freuen Sie sich auf Hans Meyer?"

Ziege: "Das sind doch immer dieselben Versuche, mich zu einem Kommentar zu bewegen. Den werde ich aber nicht abgeben."

Frage: "Was halten Sie von Hans Meyer als Trainer?"

Ziege: "Ich weiß nicht, ich habe nie unter ihm gespielt. Aber aus der Ferne betrachtet macht es immer Spaß, ihn zu verfolgen, zum Beispiel bei seinen Pressekonferenzen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%