Fußball Bundesliga

Zwölf Polizisten verletzt nach Massenprügelei auf Schalke

Zuerst flogen Flaschen und Böller, dann prügelten verfeindete Fans von Schalke 04 und Hertha BSC Berlin aufeinander ein. Die Polizei schritt ein. Drei Beamte mussten im Krankenhaus behandelt werden.
Kommentieren
Hier war alles noch friedlich: Fans von Hertha BSC Berlin am Bahnhof in Gelsenkirchen. Quelle: Reuters

Hier war alles noch friedlich: Fans von Hertha BSC Berlin am Bahnhof in Gelsenkirchen.

(Foto: Reuters)

GelsenkirchenBei einer wüsten Massenschlägerei nach dem Bundesliga-Spiel Schalke 04 gegen Hertha BSC sind in Gelsenkirchen zwölf Polizisten verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten gegen 21.40 Uhr zunächst Schalke-Anhänger vor dem Hauptbahnhof die Polizei mit Böllern und Flaschen beworfen. Als kurz darauf der Berliner Buskonvoi am Bahnhof hielt, kam es zwischen den verfeindeten Fans zu einer wilden Prügelei.

Dabei wurden Geschäfte, Lokale, der Bahnhof und Polizeiautos beschädigt. Drei Polizisten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Sonderzug, der die Berliner Gästefans nach Hause bringen sollte, konnte erst mit knapp einstündiger Verspätung abfahren. Ein Randalierer wurde festgenommen. Zuvor hatte Schalke Berlin in der Samstagabend-Partie mit 2:0 besiegt.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Fußball Bundesliga: Zwölf Polizisten verletzt nach Massenprügelei auf Schalke"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%