Fußball Champions-League
Adriano soll Inter ins Viertelfinale katapultieren

Seine 882 Minuten dauernde Torflaute hat der Star vom Inter Mailand überwunden. Heute soll Adriano gegen den niederländischen Meister Ajax Amsterdam den Einzug ins Viertelfinale der Champions League klar machen.

Der 13-malige italienische Champion Inter Mailand peilt heute (20.45 Uhr/live bei Premiere) gegen den niederländischen Meister Ajax Amsterdam das Viertelfinale der Champions League an. Die Rehabilitation ihres brasilianischen Stürmerstars Adriano beim 1:0-Punktspielsieg gegen Sampdoria Genua, bei dem der 24-Jährige seine 882 Minuten dauernde Torflaute überwunden hat, gibt Mailand die nötige Zuversicht.

"Jetzt ist der echte Adriano zurück. Er ist fit und in dieser Form von keinem Gegner zu kontrollieren", erklärte Mailands Trainer Roberto Mancini und freute sich über den Formanstieg des brasilianischen Torjägers zur rechten Zeit. Weit mehr Optimismus als die Form Adrianos dürfte allerdings die gute Ausgangslage aus dem Hinspiel verbreiten. Das 2:2 in Amsterdam eröffnet Inter die Chance, als drittes italienisches Team in die Runde der besten acht Mannschaften einzuziehen. Dort wartet bereits der spanische Vertreter FC Villarreal auf den Sieger des italienisch-niederländischen Duells.

Mancini erwartet einen harten Kampf

Doch trotz der guten Vorzeichen ermahnt Mancini seine Profis zu voller Konzentration. "Viele Leute sagen, dass wir bereits durch sind. Aber in Wahrheit haben wir nur einen kleinen Vorteil. Es wird von der ersten bis zur letzten Minute ein harter Kampf", meinte der Coach, dessen Team derzeit auf dem dritten Platz der Serie A liegt und bereits im vergangenen Jahr das Viertelfinale erreicht hatte.

Während Mancini noch warnt und nichts von einem Halbfinale gegen Juventus Turin oder gar einem Endspiel gegen den Stadtrivalen AC wissen will ("Nur der Dienstag zählt. Wir können doch nicht darüber spekulieren, auf wen wir wann treffen könnten") denkt Präsident Giacinto Facchetti bereits weiter: "Zum Glück wartet im Viertelfinale nicht schon wieder Milan. Das wäre zum dritten Mal in Folge langweilig geworden."

Ajax will endlich einen Sieg in Italien

Allzu einfach will es Ajax den Mailändern allerdings nicht machen. "Wir haben unsere Chance, aber wir müssen darauf achten, sicher in der Defensive zu stehen. Das ging im ersten Spiel in der zweiten Hälfte schief", erklärte Trainer Danny Blind, dessen Mannschaft im Hinspiel eine 2:0-Führung noch aus der Hand gab.

Wenig Mut dürfte Blind, der auf zahlreiche verletzte Profis verzichten muss, aber die Statistik machen: Ajax, derzeit Vierter in der Ehrendivision, hat bei sieben Versuchen noch keinen Sieg in Italien gelandet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%