Fußball Champions-League
"Barca" schlägt Athen, "Manu" patzt in Lille

Der FC Barcelona hat sich in der Champions League nach einem 5:0 gegen Panathinaikos Athen vorzeitig für die Runde der letzten 16 qualifiziert. Manchester United muss nach der 0:1-Pleite bei OSC Lille weiter zittern

Spaniens Meister FC Barcelona hat in der Champions League seine Titelambitionen einmal mehr unterstrichen. Gegen Panathinaikos Athen feierte das Team von Coach Frank Rijkaard einen 5:0 (4:0)-Kantersieg und qualifizierte sich somit vorzeitig für das Achtelfinale.

Gleiches gelang Arsenal London ohne Nationaltorhüter Jens Lehmann, der wegen einer am Mittag erlittenen Rückenverletzung kurzfristig nicht im Aufgebot stand. Die "Gunners" besiegten Sparta Prag dennoch mit 3:0 (1:0) und sind in der Gruppe B mit der Ideal-Punktzahl von zwölf Zählern nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Bereits am Dienstag hatten der französische Serienmeister Olympique Lyon und der elfmalige Europacup-Sieger Real Madrid den vorzeitigen Achtelfinal-Einzug perfekt gemacht.

Brügge kann weiter vom Achtelfinale träumen

Unterdessen wahrte im Duell der Gruppengegner von Bayern München der FC Brügge seine Chancen auf das Achtelfinale durch einen 3:2 (2:1)-Erfolg gegen Rapid Wien. Die Österreicher haben damit als einziges Team im Wettbewerb nach vier Spielen noch keinen Punkt auf dem Konto. Beste Chancen, Arsenal in die nächste Runde zu folgen, hat Ajax Amsterdam (sieben) nach dem 4:2 (1:0) beim Schweizer Außenseiter FC Thun (drei).

Am spannendsten ist die Ausgangslage in der Gruppe D, wo Favorit Manchester United immer mehr unter Druck gerät. Durch das 0:1 (0:1) beim OSC Lille kassierten die Engländer die erste Niederlage und haben nun wie die Franzosen fünf Punkte auf dem Konto. Neuer Tabellenführer ist der FC Villarreal (sechs) aus Spanien, der nach zuvor drei Unentschieden zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg bei Benfica Lissabon (vier) kam.

Barcelona sorgte in einer überragenden ersten Halbzeit frühzeitig für klare Verhältnisse. Mark van Bommel (1.), Samuel Eto´o (13./40.) und Jungstar Lionel Messi (34.) schossen bereits zur Pause einen 4:0-Vorsprung heraus, Eto´o legte in der 66. Minute seinen dritten Treffer nach. Arsenals Tore schossen Thierry Henry (23.) und zweimal Robin van Persie (81./86.).

Ajax feiert wichtigen Sieg gegen Thun

Ajax war durch Wesley Sneijder (27.) und Ioannis Anastasiou (63.) zweimal in Führung gegangen. Die Gastgeber in Bern glichen aber durch Mauro Lustrinelli (56.) und Adriano (74.) glichen zunächst zweimal aus, ehe Nigel de Jong und Nourdin Boukhari Ajax durch zwei Tore in der Nachspielzeit doch noch den Sieg bescherte. Brügge wurde durch ein Tor von Marek Kincl nach wenigen Sekunden geschockt, drehte den Spieß aber durch Treffer von Javier Portillo (9.), Bosko Balaban (25.) und Gert Verheyen (63.) um, ehe der Deutsche Steffen Hofmann noch einmal verkürzte (81.).

Neuling Lille feierte beim ersten Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte vor allem Milenko Acimovic, der in der 38. Minute das Siegtor schoss.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%