Fußball Champions-League
Bayern legen Berufung gegen Kahn-Urteil ein

Wie erwartet hat Bayern München bei der Uefa Berufung gegen die Sperre von Oliver Kahn eingelegt. Der Torhüter war nach dem Champions-League-Spiel gegen Real Madrid wegen "ungebührlichen Verhaltens" gesperrt worden.

Der FC Bayern München kämpft um den Einsatz von Oliver Kahn im Halbfinal-Hinspiel der Champions-League gegen den AC Mailand. Der Bundesligist hat wie erwartet am Montag Berufung gegen das Urteil der Europäischen Fußball-Union (Uefa) gegen den Kapitän eingelegt. Die Kontroll- und Disziplinarkommission des Kontinentalverbandes hatte den Torhüter des Rekordmeisters wegen der so genannten "Pinkelaffäre" im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid für ein Spiel gesperrt und außerdem mit einer Geldstrafe von umgerechnet 13 339 Euro belegt. Der FC Bayern rechnet zu Beginn der kommenden Woche mit einer endgültigen Entscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%