Fußball Champions-League
Bei Torres-Verkauf räumt auch Benitez das Feld

Rafael Benitez wird zurücktreten, sollte der FC Liverpool Torjäger Fernando Torres verkaufen. Der Teammanager gab an, dem Verkauf seines spanischen Landsmannes nicht zuzustimmen.

Teammanager Rafael Benitez hat seine Zukunft beim englischen Rekordmeister FC Liverpool mit der seines Landsmannes und Torjägers Fernando Torres verknüpft. Er werde einem Verkauf des spanischen EM-Helden auf keinen Fall zustimmen. "Ich bin zuversichtlich, dass dies nicht passiert, sollte es doch passieren, dann trete ich zurück", drohte der Coach. Der Traditionsklub von der Anfield Road ist hochverschuldet.

Die "Reds" haben einen schwachen Saisonstart in der Premier League erwischt und fünf der zwölf ersten Begegnungen verloren. Auch in der Champions League droht der Benitez-Mannschaft das Aus in der Gruppenphase.

Benitez verteidigt seine Transferpolitik

Der Iberer verteidigte indes seine Transferpolitik, nachdem 19-Millionen-Euro-Einkauf Alberto Aquilani aufgrund einer Knöchelverletzung noch nicht Fuß gefasst hat. "Die Ärzte haben ihn untersucht, er wird vielleicht ein oder zwei Monate ausfallen. Aber wir haben den Spieler nicht für wenige Wochen, sondern für fünf Jahre unter Vertrag genommen", sagte Benitez.

Der spanische Fußballlehrer sieht sich jedenfalls mit seiner Personalpolitik auf dem richtigen Weg: "Die Mannschaft hatte 2004 einen Wert von 100 Millionen. Nun kostet ein Spieler soviel und die ganze Mannschaft vielleicht 250 Millionen. Wir haben wohl einiges richtig gemacht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%