Fußball Champions League
BVB stürmt ins Achtelfinale - Götze überragend

Der BVB steht erstmals seit der Saison 2002/2003 wieder im Achtelfinale der Champions League. Zuvor sorgten eine gute taktische Leistung und ein überragender Mario Götze für einen klaren 4:1-Sieg gegen Ajax Amsterdam.
  • 1

AmsterdamMit kühlem Kopf, einer taktischen Meisterleistung und einem überragenden Mario Götze ist Borussia Dortmund ins Achtelfinale der Champions League gestürmt. Mit dem spektakulären 4:1 (3:0)-Erfolg bei Ajax Amsterdam bleibt der deutsche Meister in der Gruppe D weiter ungeschlagen und behauptet Tabellenplatz eins.

Gleichzeitig landete der BVB einen historischen Triumph. Die Tore von Marco Reus (8.), Götze (36.) und Robert Lewandowski (41. und 67.) beendeten eine schwarze Serie. Denn den Westfalen gelang im 15. Anlauf der erste Auswärtserfolg eines deutschen Klubs im Europapokal beim niederländischen Rekordmeister, der seinerseits nur noch auf Gruppenplatz drei und den "Abstieg" in die Europa League hoffen darf. Für Ajax traf Danny Hoesen (86.).

Erstmals seit 2003 gelang den Borussen mit dem höchsten Auswärtssieg in der Champions League wieder das Überwintern in der Königsklasse, was angesichts der Vorstellungen hohe Erwartungen schüren dürfte. Denn mit verblüffender Effektivität und spielerischer Reife präsentierte sich der BVB vor 50.000 Zuschauern in der Amsterdam Arena, in der sich Nationalspieler Götze einmal mehr in glänzender Form präsentierte und an sämtlichen vier Treffern beteiligt war.

Voll konzentriert wirkten die Borussen, die von Trainer Jürgen Klopp nicht nur nach den Erfahrungen des schwer erkämpften 1:0 im Hinspiel taktisch auf die spielerisch starken Gastgeber bestens eingestellt wurden. Der BVB suchte den offenen Schlagabtausch und sorgte prompt für den Paukenschlag, als Reus den Ball nach Vorarbeit von Götze Amsterdams Nationaltorhüter Kenneth Vermeer aus kurzer Distanz durch die Beine ins Tor spitzelte.

Der Treffer spielte dem BVB in die Karten, denn Ajax erhöhte den Druck, und den Schwarz-Gelben boten sich Konterchancen. Allerdings wirkten die Borussen dabei zu hektisch, leisteten sich unnötige Ballverluste und ließen eine große Chance durch Götze (30.) nach dessen 40-Meter-Spurt aus. Insgesamt blieben die Angriffe des Double-Gewinners dennoch stets gefährlich, was sich auszahlte, als Götze aus halbrechter Position zum 2:0 traf. Noch vor der Pause staubte Lewandowski nach einem Schuss von Götze zum dritten Treffer ab.

Seite 1:

BVB stürmt ins Achtelfinale - Götze überragend

Seite 2:

Wermutstropfen: Sven Bender hat sich schon wieder verletzt

Kommentare zu " Fußball Champions League: BVB stürmt ins Achtelfinale - Götze überragend"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Spielerische Eleganz, ein Leckerbissen für die Fans, Fußball, wie es sich jeder wünscht. Und trotzdem, verdient auf der Siegerstraße. Fußball kann so schön sein. Das nenne ich in dem FAlle, eine optimale Leistung für den Gruppensieg. Disziplin unter Jürgen Klopp zahlt sich für jeden aus. Das dürfte auch Lewandowski UND der BVB wissen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%