Fußball Champions-League
Cech mit Schädelbruch erfolgreich operiert

Welttorhüter Petr Cech vom englischen Meister FC Chelsea hat im Spiel gegen FC Reading einen Schädelbruch erlitten und wurde bereits erfolgreich operiert. Stephen Hunt hatte den Keeper mit dem Knie im Gesicht erwischt.

Ein Doppel-K.o. beider Schlussmänner hat die Generalprobe des englischen Meisters FC Chelsea für das Gipfeltreffen in der Champions League mit Titelverteidiger FC Barcelona am Mittwoch überschattet. Beim 1:0-Erfolg der "Blues" in der Premier League beim Aufsteiger FC Reading mussten Welttorhüter Petr Cech und sein Vertreter Carlo Cudicini schwer verletzt vom Platz getragen werden. Wie sich später herausstellte, hatte Cech einen Schädelbruch erlitten und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden und Cudicini wurde bewusstlos ausgewechselt.

Vor allem Cechs Unfall erhitzte die Gemüter. Schon nach 16 Sekunden hatte er das Knie von Readings Stephen Hunt im Gesicht zu spüren bekommen und verlor das Bewusstsein. Nur mit Glück sei Cech noch am Leben, meinte Chelseas Trainer Jose Mourinho nach dem Spiel aufgewühlt und forderte umgehend eine Untersuchung des Zwischenfalls durch den englischen Fußball-Verband FA. "Er war sofort ohne Bewusstsein und musste direkt ins Krankenhaus", erklärte der Coach. Cech wurde unterdessen in Oxford operiert. "Der Eingriff war erfolgreich, es ist aber noch zu früh, um eine genaue Aussage über den Zustand zu machen", sagte ein Sprecher der Radcliffe Infirmary Klinik.

Hunt verteidigte seine Aktion: "Ich wollte zu 100 Prozent auf den Ball gehen. Ich hoffe, Petr wird ganz schnell wieder komplett gesund." Rückendeckung bekam er von seinem Trainer Steve Coppell, der Mourinhos Vorwürfe konterte, Hunt habe nach dem Zusammenprall auch noch gelacht und keinerlei Besorgnis gezeigt: "Keiner meiner Spieler würde lachen, wenn sich jemand verletzt. Dafür kann ich garantieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%