Fußball Champions-League
Celtic Glasgow folgt Milan ins Achtelfinale

Der schottische Vertreter Celtic Glasgow hat trotz eines 0:1 beim bereits qualifizierten AC Mailand das Achtelfinale der Champions League erreicht. Benfica Lissabon gewann 2:1 in Donezk und spielt im Uefa-Pokal weiter.

Titelverteidiger AC Mailand ist zum sechsten Mal in Folge als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Der 17-malige italienische Meister besiegte am letzten Vorrundenspieltag Celtic Glasgow 1:0 (0:0) und sicherte sich Platz eins in der Gruppe D.

Siegtorschütze Filippo Inzaghi schrieb in der 70. Minute Geschichte: Mit seinem 63. Europapokal-Treffer löste er Gerd Müller als Rekordtorjäger ab. Auch die Schotten durften trotz der Niederlage bei den bereits zuvor qualifizierten Italienern jubeln. Sie erreichten als Gruppenzweite ebenfalls die Runde der letzten 16.

Benfica nach Sieg in Donezk im Uefa-Cup

Die Teilnahme am Uefa-Cup sicherte sich der portugiesische Rekordmeister Benfica Lissabon durch einen 2:1 (2:1)-Sieg bei Schachtjor Donezk. Der ukrainische Vizemeister rutschte durch die Heimpleite auf den letzten Tabellenplatz ab und schied aus dem Europapokal aus. Der Spieltag war vorverlegt worden, weil Mailand ab Freitag an der Klub-WM in Japan teilnimmt.

Im Giuseppe-Meazza-Stadion wurde Milan-Star Kaka vor dem Anpfiff mit dem Goldenen Ball als Europas Fußballer des Jahres geehrt. Danach beschränkten sich beide Mannschaften auf das Nötigste. Für Milan reichte es dank Inzaghi dennoch zum Sieg.

In Donezk war Oscar Cardozo der Mann des Abends. Der Nationalspieler Paraguays brachte Benfica früh mit 2:0 in Führung (6. und 22.). Schachtjor gelang nur noch der Anschlusstreffer durch den Italiener Cristiano Lucarelli (30., Foulelfmeter).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%