Fußball Champions-League
Chelsea-Boss nimmt Ballack und Co. in die Pflicht

Der neue Geschäftsführer des Tabellenführers FC Chelsea, Ron Gourlay, hat den Druck auf Michael Ballack und Co. erhöht. Bis 2014 solle zweimal die Champions League gewonnen werden.

Der neue Geschäftsführer Ron Gourlay hat mit einer äußerst ambitionierten Zielsetzung den Druck auf die Spieler des englischen Tabellenführers FC Chelsea um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack erhöht. Der 46-Jährige erklärte, er wolle weiterhin am Ziel seines Vorgängers Peter Kenyon festhalten, bis 2014 zweimal die Champions League zu gewinnen.

"Ohne respektlos gegenüber dem Wettbewerb zu sein, der über ein unglaublich hohes Niveau verfügt, denke ich weiterhin, dass wir die Champions League in den nächsten fünf Jahren zwei Mal gewinnen können", sagte Gourlay: "Die ersten Jahre verliefen sehr unglücklich für uns. Aber wir können noch nach den Sternen greifen."

Zudem erklärte der neue Chelsea-Boss, dass der Verkauf der Namensrechte für das Stadion an der Stamford Bridge kein Tabu-Thema mehr sei. Angeblich hoffen die Chelsea-Verantwortlichen dadurch auf umgerechnet mehr als zehn Mill. Euro pro Jahr an Zusatzeinnahmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%