Fußball Champions-League
Chelsea leistet Bremen Schützenhilfe

Dank eines späten Treffers von Didier Drogba hat der FC Chelsea im "Duell der Giganten" in Barcelona ein 2:2 erreicht und damit in der "Bremer Gruppe" dem Bundesliga-Tabellenführer Schützenhilfe geleistet.

Michael Ballack und der FC Chelsea haben für Werder Bremen Schützenhilfe geleistet und dem Bundesligisten so zum Sprung auf den zweiten Platz in der "Königsklasse" verholfen. Der deutsche Nationalmannschaftskapitän erkämpfte sich mit den Engländern ein 2:2 (0:1) im Spitzenspiel bei Champions-League-Sieger FC Barcelona.

Damit haben die "Blues" selbst beste Chancen auf den Achtelfinal-Einzug, mit zehn Punkten fehlt Chelsea nur noch ein Punkt. Dahinter zog Werder (7) an "Barca" (5) vorbei. Als erste Teams machten derweil der FC Liverpool und der PSV Eindhoven in der Gruppe C sowie der FC Valencia in Gruppe D das Weiterkommen perfekt.

Inter gewinnt in Moskau

In Gruppe B ist im Schatten von Spitzenreiter Bayern München der italienische Fußball-Meister Inter Mailand dem Achtelfinale ein großes Stück näher gekommen. Die Elf von Trainer Roberto Mancini kam mit dem 1:0 (1:0) bei Spartak Moskau zum zweiten Sieg in Folge und hat mit nun sechs Punkten Sporting Lissabon vom zweiten Platz verdrängt. Im direkten Duell mit den Portugiesen am fünften Spieltag (22. November) könnte Inter schon alles klarmachen. Spartak, das nur einen Zähler aus vier Partien aufweist, hat nur noch geringe Chancen, im Europacup zu überwintern.

In Gruppe C löste Liverpool (10 Punkte) durch einen 3:0 (1:0)-Erfolg über Girondins Bordeaux das Ticket für die nächste Runde. Zweimal Luis Garcia (23. und 76.) sowie Steven Gerrard (72.) erzielten die Treffer an der Anfield Road. Schiedsrichter der Partie war Markus Merk, der zum 70. Mal im Europacup im Einsatz war. Im zweiten Spiel kam Eindhoven (10) durch Treffer von Terry Simons (59.) und Arouna Kone (84.) zum 2:0 (0:0)-Erfolg über Galatasaray Istanbul (1).

Valencia genügt ein Remis

In Gruppe D genügte Valencia (10) ein 2:2 (1:2) bei Schachtjor Donezk (2) zum Achtelfinal-Einzug. Jadson (3.) und Fernandinho (28.) brachten die Ukrainer zweimal in Führung, doch Valencia antwortete jeweils durch Tore von Fernando Morientes (18.) und Roberto Ayala (68.). Der zweitplatzierte AS Rom (7) benötigt nach dem 1:1 (0:1) gegen den griechischen Meister Olympiakos Piräus noch einen Punkt. Julio Cesar (19.) brachte die Griechen zunächst in Führung. Roma-Superstar Francesco Totti (66.) schaffte den Ausgleich, nachdem er zuvor einen Foulelfmeter verschossen hatte (32.).

Vor fast 100 000 Zuschauern in Barcelona brachte Deco die Gastgeber mit seinem Treffer in der dritten Minute bereits früh in Führung. Nach der starken Anfangsphase der Katalanen hatte Ballack in der 18. Minute seine beste Szene und setzte den Ball nur knapp über das Tor (18.). Im zweiten Durchgang brachte Frank Lampard die "Blues" mit einem Kunstschuss wieder ins Spiel (52.), doch Eidur Gudjohnsen (58.) traf gleich wieder für die Gastgeber. In der dritten Minute der Nachspielzeit schaffte Didier Drogba aber noch den Ausgleich für die Engländer, die auf Torjäger Andrej Schewtschenko (Muskelverletzung) verzichten mussten.

Vor rund 60 000 Zuschauern im Luschniki-Stadion erzielte Julio Cruz auf Vorarbeit von Zlatan Ibrahimovic bereits in der ersten Minute den Siegtreffer und bescherte Inter damit den ersten Auswärtssieg in der "Königsklasse" seit dem 13. September 2005. Der Argentinier hatte auch damals beim 1:0-Erfolg bei Artmedia Bratislavia den Siegtreffer erzielt.

Schischkin trifft nur die Latte

Der Inter-Sieg war aber aufgrund der zweiten Halbzeit ein wenig schmeichelhaft. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich, hatten aber im Abschluss kein Glück. Die beste Spartak-Möglichkeit vergab dabei Roman Schischkin, der einen fulminanten 25-m-Schuss an die Latte des Mailänder Tores (78.) setzte. So verbuchte der 14-malige italienische Meister den zweiten "big point" innerhalb weniger Tage. Erst am Samstag hatte Inter das Mailänder Derby beim AC 4:3 gewonnen und dabei einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%