Fußball Champions-League
Chelsea und Milan vorzeitig im Achtelfinale

Durch ein souveränes 4:0 bei Rosenborg Trondheim hat der FC Chelsea den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Das Ticket gelöst hat auch Titelverteidiger AC Mailand.

Der englische Pokalsieger FC Chelsea und Titelverteidiger AC Mailand haben in der Champions League vorzeitig die Achtelfinal-Tickets gelöst. Die Briten gewannen bei Rosenborg Trondheim am vorletzten Spieltag der Gruppenphase mühelos mit 4:0 (3:0) und leisteten Schalke 04 Schützenhilfe, während Milan ein 1:1 (1:1) bei Benfica Lissabon zum Einzug in die Runde der letzten 16 genügte. Unterdessen wahrte der englische Rekordmeister FC Liverpool durch ein 4:1 (1:1) gegen den FC Porto die Chance aufs Weiterkommen.

Chelsea, das sich im Hinspiel nur 1:1 von den Norwegern getrennt hatte, feierte einen deutlichen Sieg im hohen Norden. Ein Doppelpack des ivorischen Nationalspielers Didier Drogba (8., 20.), ein 25-m-Freistoß von Abwehrspieler Alex und ein Abstauber von Joe Cole (73.) besiegelten Rosenborgs zweite Heimniederlage im laufenden Wettbewerb. Die Norweger liegen zwar noch auf Rang zwei, können aber durch eine Niederlage bei Schalke 04 noch von den Königsblauen verdrängt werden.

Pirlos Traumtor bringt Mailand nach vorne

Der amtierende Champion aus Mailand ging durch einen sehenswerten Schuss von Weltmeister Andrea Pirlo (15.) in Führung, doch dem portugiesischen Rekordmeister gelang durch ein Traumtor von Maxi Pereira nur fünf Minuten später der Ausgleich. Celtic Glasgow zog durch ein 2:1 (1:1) gegen Schachtjor Donezk an den Ukrainern vorbei auf Rang zwei der Gruppe B.

Der FC Liverpool ging durch einen Kopfball des spanischen Nationalspielers Fernando Torres (19.) verdient in Führung. Lisandro Lopez (33.) gelang ebenfalls per Kopf noch vor der Pause der Ausgleich, ehe erneut Torres (78.), Kapitän Steven Gerrard (83./Handelfmeter) und Peter Crouch (87.) trafen.

Liverpool vor Endspiel in Marseille

Die Reds stehen mit sieben Zählern auf Rang drei der Gruppe A und müssen nun bei Olympique Marseille unbedingt gewinnen. Die Franzosen verloren bei Besiktas Istanbul 1:2 (0:1). Rodrigo Tello (27.) und Bobo (88.) trafen für Besiktas, Taye Taiwo (65.) glich zwischenzeitlich aus.

In der Gruppe B spielte die Konkurrenz nicht für Werder Bremen. Lazio Rom unterlag gegen den griechischen Meister Olympiakos Piräus 1:2 (1:1). Damit haben die Italiener die Achtelfinalteilnahme definitiv verpasst, können aber noch als Gruppendritter in den Uefa-Pokal einziehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%