Fußball Champions-League
Doll will "Kracher" nach Hamburg holen

Der Trainer des Hamburger SV, Thomas Doll, will nach dem Erreichen der Champions-League-Gruppenphase noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. "Ich denke, wir werden wieder einen Kracher verpflichten", so Doll.

Nach dem hart erkämpften 1:1(0:1) bei CA Osasuna und dem Einzug in die Champions League hat der Trainer des Hamburger SV, Thomas Doll, seiner Mannschaft ein Lob ausgesprochen. Außerdem wolle der Bundesligist "wieder einen Kracher verpflichten", sagte Doll im Interview.

Frage: "Herr Doll, herzlichen Glückwunsch zum Erreichen der Gruppenphase in der Champions League. Was fühlen Sie jetzt?"

Thomas Doll: "Glück und Stolz auf die Mannschaft. Wahrscheinlich wird es einem erst in den nächsten Tagen bewusst, dass wir Großartiges geleistet haben. Wir wussten, dass es ein ganz, ganz enges Spiel wird. Man hat die Emotionen gesehen hinterher, da sind auch ein paar Freudentränen geflossen."

Frage: "Was bedeutet dieser Erfolg für den Verein?"

Doll: "Es war ein ganz wichtiger Schritt. Wir wollen ja mal beim großen Fußball anklopfen. Die Spieler haben sich jetzt für das tolle letzte Jahr belohnt. Wir haben ein Jahr hart dafür gearbeitet. Wenn man uns vor anderthalb Jahren gesagt hätte, dass wir jetzt in der Champions League spielen, hätte ich nur den Kopf geschüttelt."

Frage: "Sie haben jetzt weitere acht Mill. Euro sicher, werden sie noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und holen neben dem angekündigten Innenverteidiger auch jemanden für eine andere Position?"

Doll: "Wir haben jetzt noch die Möglichkeit, für die eine oder andere Position was zu machen. Wir gehen jetzt unsere Optionen durch und werden, wenn möglich aktiv werden. Ich denke, wir werden wieder einen Kracher verpflichten."

Frage: "Denken Sie, dass dieses Erfolgserlebnis der Mannschaft auch einen Schub für die Bundesliga geben wird?"

Doll: "Wir haben junge Spieler, aber immer an dieses Team geglaubt. Jetzt haben wir hier einen Anker gesetzt. Daran können wir uns die ganze Saison erinnern. Wir wissen, dass wir uns auf die Mannschaft verlassen können. Jetzt haben wir am Sonntag die Chance, Hertha BSC hinter uns zu lassen, da ist es gar kein Thema, dass die Jungs heiß sind."

Frage: "Vincent Kompany musste nach elf Minuten wieder wegen seiner Adduktoren-Verletzung ausgewechselt werden. War es ein Fehler, ihn zu bringen?"

Doll: "Ja, ganz klar. Es war ein großes Risiko, wir haben gedacht, dass es gut geht und sind hart bestraft worden. Es ist viel gegen uns gelaufen in der Anfangsphase. Glücklicherweise hat Collin Benjamin ein überragendes Spiel geliefert. Man kann gar nicht genug den Hut davor ziehen, was der Junge nach einem Jahr Verletzungspause geleistet hat."

Frage: "Am Donnerstag ist die Auslosung, haben Sie Wunschgegner?"

Doll: "Ich fühle mich wohl in Spanien. Wir hatten gegen Valencia und jetzt Osasuna Erfolg. Barcelona oder Madrid können also kommen. Aber egal, wir können den Fans große Mannschaften präsentieren und in Europa unsere Spuren hinterlassen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%