Fußball Champions-League
Doppelter Robinho bringt die Wende für Real Madrid

Ein Doppelschlag des brasilianischen Stürmerstars Robinho hat Real Madrid vor einer Champions-League-Pleite bewahrt. Der Brasilianer sorgte für die Wende beim mühevollen 4:2 (1:1)-Erfolg gegen Olympiakos Piräus.

Real Madrid hat im Champions-League-Heimspiel gegen Olympiakos Piräus den Kopf aus der Schlinge gezogen. Ein Doppelpack des brasilianischen Stürmerstars Robinho hat das Team von Trainer Bernd Schuster vor einer ersten Krise gerettet. Vier Tage nach der ersten Saisonniederlage der Königlichen in der Primera Division sorgte Robinho für die Wende beim mühevollen 4:2 (1:1) gegen Olympiakos Piräus, mit dem das Team des deutschen Nationalspielers Christoph Metzelder in der Gruppe C die Tabellenspitze eroberte.

Für Metzelders Nationalmannschaftskollegen Timo Hildebrand war der Europapokalabend dagegen wenig erfreulich. Der Ex-Stuttgarter sah von der Ersatzbank aus eine 0:2 (0:0)-Pleite des FC Valencia beim norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim. Hildebrand musste erneut seinem Konkurrenten Santiago Canizares den Vortritt lassen. Die Norweger kletterten durch ihren ersten Sieg in der Gruppe B auf den zweiten Platz hinter dem Topfavoriten FC Chelsea.

AC Mailand schießt Donezk ab

Titelverteidiger AC Mailand machte einen ersten Schritt aus der Krise und übernahm mit einem 4:1 (2:0)-Sieg gegen Schachtjor Donezk in der Gruppe D die Tabellenführung. Der schottische Meister Celtic Glasgow verlor 0:1 (0:0) bei Benfica Lissabon und rutschte auf den letzten Platz ab.

Immer prekärer wird die Situation für den FC Liverpool. Der englische Rekordmeister, im Mai noch Finalist in der Königsklasse, verlor bei Besiktas Istanbul 1:2 (0:1) und rutschte in der Gruppe A auf den letzten Tabellenplatz ab. Die Spitzenposition verteidigte Olympique Marseille durch ein 1:1 (0:0) gegen den FC Porto erfolgreich.

Schusters Königliche erwischten vier Tage nach der 1:2-Niederlage in der Primera Division bei Espanyol Barcelona einen Start nach Maß. Champions-League-Rekordtorschütze Raul erzielte mit seinem 58. Tor in der Königsklasse bereits in der zweiten Minute die Führung. Luciano Galletti (7.) und Julio Cesar (47.) drehten das Spiel zunächst zugunsten der Griechen, die ab der 13. Minute nach der Roten Karte gegen Vassilis Torossidis wegen groben Foulspiels in Unterzahl spielen mussten. Dann kam der Auftritt von Robinho, dessen Tore (68./83) die Weichen auf Sieg stellten. Javier Balboa (90.) stellte den Endstand her.

Hildebrand auf der Bank

Hildebrand sah in Trondheim, wie sein Rivale Canizares in der zweiten Halbzeit zweimal den Ball aus dem Tor holen musste. Yssouf Kone (53.) und der Ex-Münchner Vidar Riseth (61.) besiegelten die zweite Niederlage für Valencia im dritten Vorrundenspiel.

In Mailand sorgte Alberto Gilardino mit seinen Toren in der sechsten und 14. Minute schon früh für eine Vorentscheidung zugunsten der Italiener, die in der heimischen Serie A noch keines ihrer vier Heimspiele gewannen. Zwar verkürzte Cristiano Lucarelli (51.) noch einmal für die Ukrainer, doch Clarence Seedorf (62. und 69.) beseitigte die letzten Zweifel am Milan-Sieg.

Liverpools Pleite leitete Sami Hyypiä mit einem Eigentor (13.) ein. Das 2:0 für Besikats erzielte Bobo (82.), dem englischen Nationalspieler Steven Gerrard (85.) gelang für die Reds nur noch der Anschlusstreffer. Marseille ging durch Mamadou Niang (69.) in Führung, aber Lucho Gonzalez glich durch einen verwandelten Foulelfmeter (79.) aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%