Fußball Champions-League
Duell der Ex-Champions Porto und Liverpool

Zum Auftakt der Champions League (heute 20.45 Uhr) stehen mit den Spielen der Ex-Champions FC Liverpool und FC Porto sowie von Titelverteidiger AC Mailand gegen Benfica Lissabon zwei Leckerbissen auf dem Programm.

Mit dem Duell der ehemaligen Gewinner FC Liverpool und FC Porto sowie von Titelverteidiger AC Mailand gegen Benfica Lissabon beginnt die neue Champions Leauge-Spielzeit (heute ab 20.45 Uhr/live bei premiere) mit zwei fußballerischen Leckerbissen.

Der größte Druck lastet aber wohl auf den Schultern von Jose Mourinho. Der Teammanager vom Premier-League-Klub FC Chelsea ist in der Königsklasse in dieser Saison zum Siegen verdammt. Da sich der extrovertierte Portugiese mit großen Sprüchen derzeit zurückhält, springt vor dem Heimspiel gegen Außenseiter Rosenborg Trondheim Kapitän John Terry in die Bresche: "Wir als Mannschaft wollen die Champions League unbedingt gewinnen. Wir sind geborene Sieger und das wird sich auch zeigen", meinte Terry, der mit den Blues beim 0:0 gegen die Blackburn Rovers am Samstag allerdings keine gelungene Generalprobe feierte.

Chelsea gegen Trondheim mit Personalproblemen

Zudem plagen Chelsea derzeit einige Personalprobleme. Angreifer Claudio Pizarro, Neuzugang von Bayern München, erholt sich derzeit noch von einer strapaziösen Rückreise im Anschluss an den 2:0-Erfolg im Länderspiel in Lima gegen Bolivien, soll gegen den norwegischen Meister aber auflaufen können. Starstürmer Didier Drogba hat vor dem Spiel gegen Trondheim mit Knieproblemen zu kämpfen. Englands Nationalspieler Frank Lampard soll dagegen rechtzeitig fit werden.

Unterdessen geht der AC Mailand 117 Tage nach dem 2:1-Sieg im Champions-League-Finale gegen Liverpool ganz gelassen in die Partie gegen Benfica Lissabon. Auch das magere 1:1 bei der Generalprobe gegen Siena am Wochenende bereitet Milan-Coach Carlo Ancelotti keine Sorgen. "Wir haben keine Bedenken, man kann sich auf mein Team verlassen, auch wenn es mal nicht so gut spielt. Ich habe keine Angst zu sagen, dass wir gegen Siena schwach gespielt haben, aber gegen Benfica wird das eine ganz andere Geschichte", sagte Ancelotti.

Der siebenmalige Champions-League-Sieger muss weiter auf den an einer Oberschenkelverletzung leidenden Angreifer Ronaldo verzichten. Zudem fehlt der mittlerweile 39 Jahre alte Verteidiger Paolo Maldini nach einer Knie-Operation noch bis mindestens Ende September. Dagegen wird der überragende Spieler der letzten Champions-League-Saison, der Brasilianer Kaka, am Dienstag wieder von Beginn an mit dabei sein. Gegen Lissabon kommt es zudem zum Wiedersehen mit dem Portugiesen Rui Costa, der im Jahr 2003 mit den Rossoneri die Königsklasse gewann.

Fernando Torres will mit Liverpool "Titel gewinnen"

Der FC Liverpool, Champion von 2005, hat derweil die Final-Niederlage gegen Milan am 23. Mai in Athen gut verkraftet. Das Team von Coach Rafael Benitez greift vor dem Auftakt gegen den FC Porto mit zahlreichen Neuzugängen in der Champions League nach den Sternen. Allerdings musste der nach fünf Spielen in der Premier League noch ungeschlagene Rekordmeister den harten Weg über die Qualifikation geben. Doch die "Reds" gaben sich in den beiden Play-off-Spielen gegen Toulouse (1:0/4:0) keine Blöße.

"In der Champions League gegen große Gegner zu spielen, das macht den Fußball aus. Ich bin nach Liverpool gekommen, um Titel zu gewinnen. Mit meinen Toren will ich meinen Teil dazu beitragen", sagte Neuzugang Fernando Torres. Der für 36 Mill. Euro von Atletico Madrid an die Anfield Road gewechselte spanische Nationalstürmer feiert gegen Porto sein Debüt in der Champions League.

Etwas im Schatten der Spitzenspiele stehen am Dienstag die Partien Olympique Marseille gegen Besiktas Istanbul, Olympiakos Piräus gegen Lazio Rom und Schachtjor Donezk gegen Celtic Glasgow. Dabei will vor allem Olympique Marseille nach einem mit nur sieben Punkten nach acht Spieltagen völlig verkorksten Saisonstart vor heimischer Kulisse Wiedergutmachung betreiben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%