Fußball Champions-League
Giggs bricht Uralt-Rekord von Bobby Charlton

Ryan Giggs hat im Champions-League-Finale sein 759. Pflichtspiel für Manchester United bestritten. Damit überflügelte der Waliser die Klub-Legende Bobby Charlton.

Ryan Giggs hat endgültig einen Platz in den Geschichtsbüchern von Manchester United sicher. Seit Mittwochabend ist der 34-Jährige alleiniger Rekordspieler des englischen Meisters Manchester United. Im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea in Moskau übertraf der Waliser mit seinem 759. Einsatz für die Red Devils die Bestmarke von Klub-Legende Bobby Charlton. Der Weltmeister von 1966 hatte für Manu zwischen 1956 und 1973 insgesamt 758 Pflichtspiele absolviert.

Giggs, der im Luschniki-Stadion in der 88. Minute eingewechselt wurde, holte mit United zehn Meistertitel und viermal den FA Cup. Auf internationaler Bühne gewann er 1999 die Champions League und den Weltpokal sowie 1991 den Europapokal der Pokalsieger. Giggs erhielt 2007 den Verdienstorden "Order of the British Empire".

In den bisherigen 758 Einsätzen sah der Mittelfeldstar keine einzige Rote Karte. Er stand 683-mal in der Startelf und schoss in Liga, Pokal und Europapokal 144 Tore. Er wechselte im Alter von 14 Jahren aus der Jugendabteilung des Stadtrivalen City zu United und prägte nach seinem Premier-League-Debüt am 2. März 1991 eine ganze Ära.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%