Fußball Champions-League
Hagi wirft bei Steaua Bukarest das Handtuch

Der Trainer von Steaua Bukarest, Gheorghe Hagi, ist einen Tag nach der 1:2-Niederlage in der Champions League bei Slavia Prag von seinem Amt zurückgetreten. Als Nachfolger bei den Rumänen ist Cosmin Olaroiu im Gespräch.

Einen Tag nach der 1:2-Niederlage in der Champions League bei Slavia Prag hat der ehemalige Weltklassespieler Gheorghe Hagi als Trainer von Steaua Bukarest das Handtuch geworfen. Das bestätigte der Präsident des rumänischen Top-Klubs, Gigi Becali, am Donnerstagnachmittag: "Er hat uns mitgeteilt, dass er zurücktritt, ohne Gründe zu nennen."

Hagi hatte sich zuletzt wiederholt über die Einmischung Becalis in sportliche Belange beklagt. Der Klub-Boss soll dem Coach unter Androhung der Entlassung sogar vorgeschrieben haben, bestimmte Spieler in die Startelf zu beordern.

Nach Becalis Wunsch soll nun Hagis Vorgänger Cosmin Olaroiu auch die Nachfolge des zu seiner aktiven Zeit "Karpaten-Maradona" genannten 125-maligen Nationalspielers antreten. Olaroiu steht derzeit bei Al Hilal in Saudi Arabien unter Vertrag, habe laut Becali aber versprochen, "mir stets zur Verfügung zu stehen".

Hagi hatte im Juni das Traineramt bei Steaua übernommen und den Klub ungeschlagen durch die Qualifikation zur Champions League geführt. In der rumänischen Liga belegt der Vizemeister aber nach sechs Spieltagen nur den siebten Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%