Fußball Champions-League
Hearts-Manager Ivanauskas sauer auf den Referee

Teammanager Valdas Ivanauskas war nach dem Aus seines Klubs Heart of Midlothian in der Champions-League-Qualifi gegen AEK Athen außer sich: "Der Schiedsrichter war ein Witz", schimpfte der Ex-Bundesligakicker.

Teammanager Valdas Ivanauskas vom schottischen Premier-League-Klub Heart of Midlothian ist nach dem Scheitern seines Klubs in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League mit ungewöhnlicher Schärfe auf den spanischen Referee Manuel Diaz Vega losgegangen. "Der Schiedsrichter war ein Witz. Unglaublich, dass so jemand ein so wichtiges Spiel pfeift", sagte der ehemalige Profi des Hamburger SV nach dem 0:3 der Hearts bei AEK Athen.

Grund für Ivanauskas´ Beschwerden waren die Platzverweise für den Franzosen Julien Brellier sowie dessen Teamkollegen und schottischen Nationalspieler Neil Mccann. Brellier hatte als erster das Spielfeld verlassen müssen, nachdem er zwei gelbe Karten gesehen hatte - eine davon für das Tragen eines Ohrringes. "Es war ein Witz. Der Schiedsrichter hat die Schuhe und den Schmuck vor dem Spiel doppelt kontrolliert und nichts beanstandet", sagte Ivanauskas.

Ohrring und Ellbogen

Ein Ellbogenschlag bei einem Zweikampf führte dann zum Auschluss von Brellier. "Nicht mal im Basketball wäre das gepfiffen worden", wetterte Ivanauskas. Mccann wurde in der 61. Minute nach einem Foul an Vladimir Ivic des Feldes verwiesen. "Der Schiedsrichter sagte es war ein Foul. Ich habe hierzu meine eigene Meinung, will aber nichts mehr sagen", meinte Ivanauskas.

Fernsehbilder sollen beweisen, dass Athens zweifacher Torschütze Julio Cesar während des ganzen Spiels einen Ring am Finger hatte. AEK-Trainer Lorenzo Serra Ferrer wollte sich hierzu nicht äußern: "Es ist nicht meine Aufgabe, Ringe zu überprüfen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%