Fußball Champions-League
Heimsieg für Milan - "Reds" holen Punkt

Titelverteidiger AC Mailand ist mit einem 2:1 gegen Benfica Lissabon in die Champions League gestartet. Finalist FC Liverpool holte beim FC Porto ein 1:1, der FC Chelsea rettete gegen Rosenborg Trondheim einen Punkt.

Mitfavorit FC Chelsea hat zum Auftakt der Champions League gepatzt, während sich Titelverteidiger AC Mailand keine Blöße gab. Der englische Pokalsieger kam in der Schalker Gruppe B gegen den norwegischen Meister Rosenborg Trondheim nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:1) hinaus. Der AC Mailand bot beim 2:1 (2:0) gegen den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon unterdessen eine überzeugende Vorstellung.

Im Duell der ehemaligen Champions-League-Sieger trennten sich der FC Porto und der FC Liverpool 1:1 (1:1). Im zweiten Spiel der Gruppe A kam Olympique Marseille gegen den türkischen Pokalsieger Besiktas Istanbul zu einem 2:0 (0:0)-Erfolg.

Schewtschenko rettet Chelsea einen Punkt

Der griechische Meister Olympiakos Piräus kam im Duell der Bremer Gruppengegner gegen Lazio Rom beim 1:1 (0:0) nicht zum erhofften Heimsieg. In der Milan-Gruppe D bezwang der ukrainische Vertreter Schachtjor Donezk den schottischen Champion Celtic Glasgow 2:0 (2:0).

Chelsea lief an der Stamford Bridge zunächst einem Rückstand durch einen Treffer von Miika Koppinen (24.) hinterher. Superstar Andrej Schewtschenko (53.) rettete seinem Team immerhin noch einen Zähler. Trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Chancen kam Chelsea aber nicht zum fest eingeplanten Heimsieg.

Die Weltmeister Andrea Pirlo (9.) und Filippo Inzaghi (24.) schossen unterdessen den AC Mailand früh auf die Siegerstraße. Im Anschluss verwaltete das souverän auftretende Team von Carlo Ancelotti den Vorsprung, während Lissabon bis zum späten Anschluss durch Nuno Gomes (90.) meist harmlos blieb.

Donezk mit Blitzstart

In Porto brachte Lucho Gonzalez die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung, der niederländische Nationalspieler Dirk Kuyt glich neun Minuten später aus. In der 58. Minute verloren die "Reds" Jermaine Pennant mit Gelb-Rot wegen wiederholtem Foulspiel.

Brandao (5.) und Cristiano Lucarelli (8.) sorgten hingegen für einen Blitzstart von Donezk. Celtic erholte sich von diesem Schock nicht mehr. In Piräus erzielte Luciano Galletti in der 55. Minute die Führung der Griechen. Rom kam durch Luciano Zauri 13 Minuten vor dem Ende aber noch zum Ausgleich. Julien Rodriguez (76.) und Djibril Cisse (90.) bescherten den Südfranzosen aus Marseille mit ihren Toren das Erfolgserlebnis.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%