Fußball Champions-League
Heldt: "Es geht immer noch besser"

Im Interview spricht Horst Heldt, Sportvorstand des Bundesligisten VfB Stuttgart, über die Leistung des Teams im Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation und Alexander Hleb.

Das Hinspiel der Qualifikation zur Champions League hat der VfB Stuttgart beim rumänischen Klub FC Timisoara souverän mit 2:0 gewonnen. Sportvorstand Horst Heldt analysiert im Interview die Leistung des VfB und erläutert den Wert von Alexander Hleb für das Team.

Frage: "Horst Heldt, nach dem 2:0 im Play-off-Hinspiel beim FC Timisoara steht der VfB Stuttgart mit einem Bein in der Champions League - oder sehen sie das anders?"

Horst Heldt (Sportvorstand VfB Stuttgart): "Wenn wir das denken, dann kriegen wir Probleme. Es wäre wahnsinnig, wenn wir so eine Einstellung hätten, und das lassen wir uns auch nicht einreden. Es ist nicht die halbe Miete, es ist nur eine gute Ausgangsposition. Das war ein hartes Stück Arbeit. Aber die Mannschaft ist cool geblieben in diesem Hexenkessel."

Frage: "Eine bemerkenswerte Szene war das 2:0 von Alexander Hleb. Klopfen sie sich ein wenig auf die Schulter, dass sie ihn geholt haben?"

Heldt: "Es war einfach nur beeindruckend, wie er das Tor gemacht hat. Ich freue mich, dass ich das mitansehen konnte. Er hat gezeigt, wozu er in der Lage ist. So habe ich ihn in Erinnerung. Er ist halt einfach ein Ausnahmespieler. Wenn er mal bei 100 Prozent ist, wird er uns noch viel mehr helfen."

Frage: "Alexander Hleb hat gesagt, die Leistung des VfB reiche für die Qualifikation, aber noch nicht für die Champions League. Sind sie der gleichen Auffassung?"

Heldt: "Man konnte sicher in der ein oder anderen Passage sehen, dass es noch was zu verbessern gibt. Es war nicht leicht, die Mannschaft hat das cool heruntergespielt und in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel zugelassen. Aber es geht immer noch besser, und es muss auch noch besser gehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%