Fußball Champions-League
Hildebrand und Valencia unterliegen Chelsea 1:2

Am zweiten Spieltag der Champions League unterlag Nationaltorhüter Timo Hildebrand mit dem FC Valencia in Gruppe B dem FC Chelsea mit 1:2. Lazio Rom und Real Madrid trennten sich in Gruppe C unterdessen 2:2.

Remis für Bernd Schuster, Durchbruch trotz Niederlage für Timo Hildebrand: Die deutschen Vertreter erlebten mit deutschen Gruppengegnern den 2. Spieltag der Champions League mit gemischten Gefühlen. Trainer Schuster kam mit Real Madrid bei Lazio Rom nur zu einem 2:2 (1:1), führt aber nach dem vorherigen 2:1 gegen Werder Bremen mit vier Punkten die Tabelle der Gruppe C weiter an. Olympiakos Piräus (3) folgt nach dem 3:1 (0:1) in Bremen vor den Italienern (1) und den Hanseaten (0).

In der Gruppe B machte Nationaltorhüter Hildebrand im Kampf um einen Stammplatz im Tor des FC Valencia möglicherweise einen vorentscheidenden Schritt nach vorne. Der 28-Jährige stand gegen den FC Chelsea im Tor, obwohl der etatmäßige Stammkeeper Santiago Canizares sich nach seiner Oberschenkelverletzung wieder fit gemeldet hatte. Die 1:2 (1:1)-Niederlage konnte der Ex-Stuttgarter nicht verhindern. Chelsea führt nun mit vier Zählern vor Valencia und dem deutschen Vizemeister Schalke 04 (beide 3) nach dessen 2:0 (0:0) bei Rosenborg Trondheim. Die Norweger sind mit einem Punkt Letzter.

Eine Niederlage kassierte Titelverteidiger AC Mailand, der mit 1:2 (0:0) bei Celtic Glasgow verlor. Nach dem Schlusspfiff kam es zu einem Skandal. Ein Fan lief auf den Platz, berührte Milans Keeper Dida leicht am Hals. Der Brasilianer ließ sich theatralisch fallen und auswechseln. Die Schotten haben nun wie die Italiener drei Zähler. Tabellenführer der Gruppe D ist überraschend Schachtjor Donezk (6), das bei Benfica Lissabon (0) mit 1:0 (1:0) gewann.

Einen klassischen Fehlstart legte auch Vorjahresfinalist FC Liverpool hin. Der englische Rekordmeister (1) kassierte nach dem 1:1 beim FC Porto eine 0:1 (0:0)-Heimniederlage gegen Olympique Marseille (6). Porto (4) gewann im zweiten Spiel der Gruppe A durch ein Tor von Ricardo Quaresma in der Nachspielzeit bei Besiktas Istanbul (0).

In Rom trafen Ruud van Nistelrooy für Real (8./62.) und Goran Pandew für Lazio (32./76.) jeweils doppelt. Valencia ging durch David Villa (9.), der auch das Siegtor auf Schalke erzielt hatte, zwar in Führung. Joe Cole (21.) und Didier Drogba (71.) drehten die Partie aber zu Gunsten Chelseas. Hildebrand hatte beide Male keine Chance.

Den Siegtreffer für den Überraschungs-Coup von Marseille in Liverpool erzielte Mathieu Valbuena (77.). Donezk gewann dank eines Tors von Jadson (42.). Celtic war durch ein Eigentor von Milans Yoann Curcuff in Führung gegangen (63.), nach dem Ausgleich von Kaka (67., Foulelfmeter), sorgte Scott Mc Donald für die Entscheidung (90.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%