Fußball Champions-League
Kaka unterschreibt bei Real Madrid

Das Tauziehen um den brasilianischen Superstar Kaká ist beendet. Der Weltfußballer von 2007 verlässt den AC Mailand und unterschreibt bei Real Madrid einen Sechs-Jahres-Vertrag. Das gaben die "Königlichen" auf ihrer Internetseite bekannt.

Kaka ist da, Ronaldo soll kommen: Der spanische Rekordmeister Real Madrid und sein schwerreicher Präsident Florentino Perez wollen mit den "neuen Galaktischen" an das Erbe der Ausnahmemannschaft um Klublegende Zinedine Zidane anknüpfen und die Vorherrschaft über Europa wiedererlangen. Mit dem Brasilianer Kaka, der für geschätzte 65 Mill. Euro vom AC Mailand kommt, hat Perez den ersten Star für seine neue Zaubertruppe nun vom Himmel geholt. Der nächste "Stern" des Baulöwen soll die Verpflichtung von Portugals Ausnahmekönner Cristiano Ronaldo sein.

Kaka, der Weltfußballer von 2007, ist der zweitteuerste Spieler der Geschichte nach Zidane, der 2001 für die Rekordsumme von 76 Mill. Euro von Juventus Turin zu Real gewechselt war. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält in Madrid einen Vertrag über sechs Jahre, verdient dort kolportierte neun Mill. Euro netto im Jahr und soll nach seinem Einsatz mit Brasilien beim Konföderationen-Cup in Südafrika (14. bis 28. Juni) als Zugang vorgestellt werden.

"Ich will viele Titel im weißen Trikot gewinnen"

"Ich wollte Milan nicht verlassen. Aber wie viele Unternehmen, die wegen der Finanzkrise eine schwere Zeit durchmachen, ist Milan auch davon betroffen. Und die beste Art, ihnen zu helfen, war, dem Transfer zuzustimmen. Real hat eine der besten Mannschaften der Welt und arbeitet an einem soliden Projekt, das es mir ermöglicht, mit den besten Spielern des Planeten zusammenzuspielen. Ich will viele Titel im weißen Trikot gewinnen, die Hegemonie von Barcelona brechen und mit Real Geschichte schreiben", sagte Kaka über seinen Wechsel.

Perez baue an einer Truppe, sagte Ricardo Izecson Santos Leite, wie Kaka mit bürgerlichem Namen heißt, "die wieder Spaniens Meister und Europas Champion werden soll. Der Präsident will noch weitere Weltstars holen." Perez hatte kürzlich Interesse an Franck Ribery von Bayern München bekundet. Nun legte er nach und bezeichnete den portugiesischen Nationalspieler Ronaldo vom englischen Meister Manchester United als den nächsten Wunsch-Transfer.

"Er ist ein großartiger Spieler, den wir gerne haben möchten. Aber wir müssen zunächst mit Manchester sprechen, denn es ist uns sehr wichtig, das gute Verhältnis zu diesem Klub zu wahren", sagte Perez dem italienischen Pay-TV-Sender Sky Italia. Bei Radio Marca ergänzte er: "Der Transfer von Kaka ist nur der Anfang. Ich werde alles dafür tun, damit Cristiano Ronaldo für Real spielen wird."

Auch Ronaldo im Gespräch

Zudem soll sich Real bereits mit dem spanischen Nationalstürmer David Villa (FC Valencia) über einen Transfer für 38 Mill. Euro einig sein. Weitere Kandidaten sind offenbar Xabi Alonso und Alvaro Arbeloa vom FC Liverpool sowie die Valencia-Profis David Silva und Raul Albiol. Zumindest Ribery, Ronaldo und mit Abstrichen auch Villa würden das galaktische Anforderungsprofil erfüllen.

Fußballerisch gilt das auch für Kaka, der ansonsten als eher zurückhaltend gilt. Der Anhänger einer evangelischen Pfingstkirche scheut Promi-Auftritte. Die ihm angebotene Rückennumer 5, die einst Zidane getragen hat, lehnte er bescheiden ab. "Zidane war ein großer Spieler, ich würde ungern die gleiche Nummer benutzen wie er", sagte "Il Principe" (der Prinz), wie Kaka in Italien genannt wurde.

Dort nahm man den Abschied des Publikumslieblings gefasst auf. Der Verlust wiege schwer, sei aber kompensierbar, hieß es in einer Erklärung des AC Mailand. Klubbesitzer Silvio Berlusconi hatte den Abschied Kakas vor Tagen vorbereitet, als er bekannte: "Fußball war noch nie von einem einzigen Spieler abhängig. Es gibt viele gute Profis." Es sei undenkbar, "dass wir unsere Mission nun aufgeben", meinte Berlusconi nun. Die Brasilianer Pato und Ronaldinho sollen Kaka ersetzen, zudem Wolfsburgs Stürmer Edin Dzeko kommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%