Fußball Champions-League
"Königsklasse" wird am Donnerstag ausgelost

Am Donnerstag (18.00 Uhr) werden die Champions-League-Gruppen ausgelost. Mit im Lostopf sind Meister Stuttgart und Schalke 04. Werder Bremen muss sich am Mittwoch noch in der Quali gegen Dinamo Zagreb durchsetzen.

Das Warten hat für den VfB Stuttgart und Schalke 04 am Donnerstag ein Ende. Dann wird die Gruppenauslosung für die kommende Saison in der Champions League in Monaco (18.00 Uhr/live bei Premiere und Eurosport) vorgenommen. Auf die deutschen Teilnehmer könnten in der Gruppenphase mindestens zwei namhafte Gegner warten. Bei der Auslosung werden der deutsche Meister und der "Vize" wahrscheinlich im dritten Lostopf landen.

Gleiches gilt für Werder Bremen, sollte sich die Hanseaten am Mittwoch (ab 20.30 Uhr/live im ZDF) in der Qualifikation gegen den kroatischen Meister Dinamo Zagreb durchsetzen.

Grundlage für die Einteilung ist das offizielle Ranking der Europäischen Fußball-Union (Uefa). Dabei werden die Erfolge der Vereine in den zurückliegenden Jahren auf nationalem und internationalem Terrain genauso berücksichtigt wie die Wertigkeit der jeweiligen nationalen Liga. Der VfB hat einen Uefa-Koeffizienten von 58,640 Punkten, Schalke liegt mit 60,640 unmittelbar vor den Schwaben. Bremen wäre mit 63,640 bestes Team in Topf drei. Zum Vergleich: Titelverteidiger AC Mailand hat als bestplatziertes Team 133,808 Punkte.

Sollten sich alle Vereine, die einen höheren Koeffizienten aufweisen, in der Qualifikation durchsetzen, wären die deutschen Teilnehmer im dritten Topf vertreten. Nur für den Fall, dass vier Teams, die im Ranking höher stehen, scheitern sollten, wäre ein Aufrücken in Topf zwei noch möglich.

Die Auslosung für den Uefa-Pokal wird am Freitag (13.00 Uhr/live auf Eurosport 2) ebenfalls in Monaco vorgenommen. Für die Bundesliga gehen Rekordmeister Bayern München, Bayer Leverkusen und DFB-Pokalsieger 1. FC Nürnberg ins Rennen. Hinzu könnte noch der Hamburger SV bei einem Erfolg in der Uefa-Pokal-Qualifikation kommen. Der HSV trifft nach einem 0:0 im Hinspiel im Rückspiel zu Hause am Donnerstag (20.30 Uhr/live im NDR) auf Honved Budapest.

Der europäische Supercup zwischen Champions-League-Sieger AC Mailand und Uefa-Cup-Gewinner FC Sevilla wird am Freitag um 20.45 Uhr (live bei Premiere) auch im Fürstentum Monaco ausgespielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%