Fußball Champions-League
Kritik kommt Toni teuer zu stehen

Luca Toni muss nach seiner Trainer-Kritik 25 000 Euro Strafe zahlen. Zudem wurde der Italiener vorerst suspendiert, wie lange er nicht zum Kader gehört, ist noch offen.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat seinem Weltmeister Luca Toni eine Geldstrafe von 25 000 Euro aufgebrummt. Das bestätigte Bayern-Manager Uli Hoeneß im Sky-Interview. Trainer Louis van Gaal hatte Toni nach dessen erneuter öffentlicher Kritik suspendiert.

"Es ist ganz normal, dass, wenn ein Spieler den Trainer öffentlich kritisiert, er erst einmal nicht dabei ist", sagte Nerlinger. Toni hatte beim italienischen Fernsehsender RAI drei über das zerrüttete Verhältnis mit dem Niederländer berichtet: "Seit vier Monaten habe ich Probleme mit van Gaal. Alles hat Grenzen. Unsere Beziehung ist fast am Ende."

Zu der Frage, wie lange Toni nun nicht dem Münchner Kader angehören wird, äußerte sich Nerlinger nicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%