Fußball Champions-League
Liverpool nach Sieg in Marseille im Achtelfinale

Vorjahres-Finalist FC Liverpool hat am letzten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League doch noch das Ticket für das Achtelfinale gelöst. Die "Reds" siegten in der Gruppe A bei Olympique Marseille 4:0 (2:0).

Vorjahres-Finalist FC Liverpool, Real Madrid mit dem deutschen Trainer Bernd Schuster und Ex-Titelträger FC Porto haben als letzte Teams den Sprung ins Achtelfinale der Champions League geschafft. Das Trio löste am letzten Gruppenspieltag ebenso wie Bundesligist Schalke 04 und Bremens Bezwinger Olympiakos Piräus das Ticket für die Runde der besten 16 Teams.

Zumindest in den Uefa-Cup retteten sich neben Bremen auch Olympique Marseille und Rosenborg Trondheim. Die Gruppe D hatte bereits in der Vorwoche ihren letzten Spieltag ausgetragen. Dort hatten sich Titelverteidiger AC Mailand und Celtic Glasgow qualifiziert, Benfica Lissabon rutschte in den Uefa-Cup.

Madrid sicherte sich durch ein nie gefährdetes 3:1 (3:0) gegen Lazio Rom den Sieg in der Gruppe B und überstand damit zum elften Mal in Folge die Vorrunde. Liverpool siegte nach einem Blitzstart mit 4:0 (2:0) in Marseille und sicherte sich Rang zwei in der Gruppe A hinter Porto, das Besiktas Istanbul 2:0 (1:0) bezwang.

Valencia kam ohne den verletzten deutschen Nationaltorhüter Timo Hildebrand zu einem 0:0 bei Chelsea, scheidet aber als Gruppenletzter ebenso aus dem Europapokal aus wie Rom, Istanbul und Schachtjor Donezk.

Die "Königlichen" aus Madrid brauchten nur einen Punkt, ließen aber zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Sieg. Julio Baptista (13.), Raul mit seinem 59. Tor in der europäischen "Königsklasse" (15.) und Robinho (36.) schossen schon vor der Pause einen beruhigenden Vorsprung heraus. Nach dem Wechsel verkürzte Goran Pandev zumindest für den Ehrentreffer (80.). Real-Keeper Iker Casillas parierte in der dritten Minute der Nachspielzeit noch einen Handelfmeter von Tommaso Rocchi.

Noch schneller führte Liverpool. Zunächst war Kapitän Steven Gerrard im Nachschuss nach einem von OM-Keeper Steve Mandanda parierten Foulelfmeter erfolgreich (4.), sieben Minuten später legte Fernando Torres nach, die Niederländer Dirk Kuyt (48.) und Ryan Babel (90.) machten endgültig alles klar.

Portos Treffer erzielten Lucho Gonzalez nach einem Fehler von Besiktas-Keeper Rüstü in der 44. Minute und Ricardo Quaresma (62.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%