Fußball Champions-League
Milan will nach Genf oder Newcastle ausweichen

Auf der Suche nach einem Ausweichquartier für das Achtelfinal-Heimspiel der Champions League kommen für den AC Mailand Genf und Newcastle in Betracht. Das San-Siro-Stadion entspricht nicht den neuen Sicherheitsstandards.

Weil das heimische San-Siro-Stadion nicht den neu erlassenen Sicherheitsbestimmungen der italienischen Regierung entspricht und so ein Spiel ohne Fans droht, will der italienische Traditionsklub AC Mailand sein Achtelfinal-Heimspiel der Champions League gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow offenbar in Genf oder in Newcastle austragen.

"Wir können entweder unter Ausschluss der Öffentlichkeit spielen oder auf neutralem Boden", sagte Klub-Chef Adriano Galliani nach einem Treffen mit dem neuen Uefa-Präsidenten Michel Platini und ergänzte: "Genf und Newcastle haben uns ihre Stadien schon als Ausweichstätten angeboten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%