Fußball Champions-League
Mourinho nennt Uefa-Sperre eine "Auszeichnung"

Real Madrids Coach Jose Mourinho sieht seine Zwei-Spiele-Sperre durch die Uefa als "Auszeichnung" an. "Ich werde mich nicht ändern", sagte der exzentrische Portugiese trotzig.

Real Madrids Startrainer Jose Mourinho hat die Zwei-Spiele-Sperre durch die Europäische Fußball-Union (Uefa) eine "Auszeichnung" genannt. "Meine Großmutter hat immer gesagt: Wenn Menschen sauer auf dich sind, solltest du glücklich sein. Daher sehe ich diese Strafe als Auszeichnung an", sagte der exzentrische Portugiese und betonte: "Ich werde mich nicht ändern."

Gleichzeitig wähnt Mourinho sich als Opfer einer Sonderbehandlung. "Es gibt Regeln für Jose Mourinho, und es gibt Regeln für die anderen Trainer. Ich darf die Coaching-Zone nicht verlassen, andere dürfen es. Ich darf nicht mit dem Vierten Offiziellen sprechen, andere dürfen es. Aber keine Angst, das besorgt mich nicht", sagte der 47-Jährige.

Mourinho war wegen der Vorkommnisse im Champions-League-Spiel bei Ajax Amsterdam für zwei internationale Spiele gesperrt worden, wobei das zweite Match zu einer dreijährigen Bewährung ausgesetzt wurde. Grund waren die Gelb-Roten Karten, die Xabi Alonso und Sergio Ramos in den letzten Minuten beim 4:0-Sieg mit Spielverzögerungen provoziert hatten. Mourinho soll die Anweisung dazu angeblich über Ersatztorwart Jerzy Dudek und Stammkeeper Iker Casillas weitergegeben haben, damit seine beiden Schützlinge im unbedeutenden letzten Gruppenspiel gegen AJ Auxerre und nicht im Achtelfinale gesperrt sind.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%