Fußball Champions-League
Müde Bayern mühen sich ins Achtelfinale

Bayern München kam am vierten Spieltag der Champions League zu einem glanzlosen 0:0 gegen Sporting Lissabon. Der Rekordmeister steht aber dennoch vorzeitig im Achtelfinale der "Königsklasse".

Bayern München bewegt sich auf internationalem Parkett weiter mit sicheren Schritten. Der deutsche Rekordmeister steht nach drei Siegen und dem ersten Unentschieden in der Vorrunde der Champions League bereits vorzeitig im Achtelfinale. Nach dem 0:0 gegen den portugiesischen Vizemeister Sporting Lissabon haben die Münchner außerdem den Gruppensieg mit einem Vorsprung von vier Punkten auf Verfolger Inter Mailand (1:0 bei Spartak Moskau) weiter fest im Visier. Als Erster der Gruppe B wäre der FC Bayern für die K.o.-Spielen gesetzt und könnten zudem erst auswärts antreten.

Um alle Zweifel am Gruppensieg zu beseitigen, benötigt der FC Bayern, der den vierten Sieg im vierten Spiel und damit einen neuen Startrekord für deutsche Klubs in der Champions League verpasste, aus den beiden ausstehenden Gruppenspielen bei Spartak Moskau (22. November) und gegen Inter (5. Dezember) noch einen Sieg.

Zwei Wochen nach dem 1:0-Erfolg in Lissabon musste der FC Bayern in der mit 66 000 Zuschauern ausverkauften Arena erneut ohne eine ganze Reihe von Stammspielern auskommen. Neben dem gesperrten Bastian Schweinsteiger, der im Hinspiel noch den Siegtreffer erzielt hatte und danach vom Platz gestellt wurde, fehlte kurzfristig auch Mark van Bommel wegen Muskelproblemen. So blieb im Mittelfeld des deutschen Double-Siegers vieles Stückwerk. Der Abschlusschwäche der Portugiesen, die in der 76. Minute bei einem Freistoß von Joao Moutinho nur die Latte trafen, war es zu verdanken, dass der FC Bayern angesichts eklatanter Abwehrschwächen auch im vierten Vorrundenspiel ohne Gegentreffer blieb.

Für den verletzten van Bommel rückte zunächst Willy Sagnol ins Mittelfeld vor. Die Position des Franzosen in der Viererkette nahm Christian Lell ein, der so zu seinem ersten Einsatz in der Champions League kam. Für Schweinsteiger spielte Hasan Salihamidzic. Aufgrund der zahlreichen Verletzten saßen auf der Münchner Bank diesmal vier Spieler, die sonst im Regionalliga-Team zum Einsatz kommen: Mats Hummels, Stefan Maierhofer, Stephan Fürstner und Christian Saba. Sportings Trainer Paulo Bento ließ derweil Nachwuchsstar Nani ebenso wie Angreifer Alecsandro zunächst nur auf der Bank.

Sagnol erwies sich durchaus als geschickter Ballverteiler im Mittelfeld und eröffnete Roy Makaay mit einem Traumpass durch die gesamte Lissabonner Abwehr auch die große Chance auf einen frühen Führungstreffer: Der Niederländer allerdings schoss den Ball aus aussichtsreicher Position knapp am langen Pfosten vorbei (11.). Kurze Zeit später zielte Lissabons Angreifer Liedson ebenfalls nur um Zentimeter neben das Münchner Tor, nachdem Philipp Lahm nicht an einen hohen Ball gekommen war (14.).

Trotz der zahlreichen Ausfälle gewannen die Bayern von 66 000 Zuschauern in der heimischen Arena die Oberhand - ohne dabei aber immer souverän zu wirken. Die sehr quirligen Portugiesen versteckten sich keineswegs, im Strafraum aber erwies sich die junge Mannschaft meist als ausgesprochen harmlos - zum Glück für die Münchner, in deren Abwehr sich doch beängstigende Lücken auftaten, die aber kurz vor der Pause erneut durch Makaay noch zwei gute Möglichkeiten besaßen, in Führung zu gehen. Der Niederländer zielte zudem in der 74. Minute knapp über das Tor.

Die Defensiv-Probleme der Münchner blieben auch "Kaiser" Franz Beckenbauer nicht verborgen. "Gottseidank sind die Portugiesen sehr unentschlossen im Ausnutzen ihrer Torchancen, sonst hätte es einige Male gescheppert. Bei uns gab es einige eklatante Abwehrschwächen", sagte der Vereinspräsident zur Pause bei Premiere. Trainer Magath blieb nicht untätig, nahm Lell aus dem Spiel, zog Sagnol wieder nach hinten und schickte Julio dos Santos neu ins Mittelfeld. Außer einer gefährlichen Flanke von Makaay, die Salihamidzic zudem nur knapp verpasste, brachten die Münchner aber wenig zu Stande (70.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%