Fußball Champions-League
Quique Sanchez Flores übernimmt bei Atletico

Die Trainersuche bei Atletico Madrid hat nicht mal einen Tag gedauert. Wenige Stunden nach der Entlassung von Abel Resino wurde Quique Sanchez Flores als Nachfolger präsentiert.

Der frühere spanische Nationalspieler Quique Sanchez Flores ist neuer Trainer des Champions-League-Teilnehmers Atletico Madrid. Der 44-Jährige, der früher für den Lokalrivalen Real sowie den FC Valencia gespielt hatte, wurde am späten Freitagabend zum Nachfolger des wenige Stunden zuvor entlassenen Abel Resino ernannt. Das bestätigte der Klub auf seiner Internetseite. Der neue Coach soll am Montag offiziell präsentiert werden, im Heimspiel gegen Real Mallorca am Samstag sollte noch Resinos Assistent Santi Denia das Team betreuen.

Resinos Entlassung kam zwei Tage nach der 0:4-Niederlage in der Champions League beim FC Chelsea. Der Klub reagierte damit auf die sportliche Talfahrt, zumal Atletico auch in der Primera Division mit nur einem Sieg aus sieben Spielen nur auf Rang 15 steht. In der Champions League belegen die Madrilenen in der Gruppe D den letzten Platz. Vor der Verpflichtung von Sanchez Flores soll Berichten spanischer Medien zufolge der frühere dänische Nationalspieler Michael Laudrup dem Klub eine Absage erteilt haben.

Sanchez Flores hat sich in den letzten Jahren auch als Trainer einen Namen gemacht. 2004/2 005 führte er Aufsteiger FC Getafe auf den 13. Platz, mit dem FC Valencia belegte er in den folgenden Jahren einen dritten und vierten Platz. In der vorigen Saison betreute er in Portugal Benfica Lissabon, trat aber nach Platz drei am Saisonende zurück.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%