Fußball Champions-League
Real kann wieder mit Cristiano Ronaldo planen

Bereits in wenigen Tagen soll Cristiano Ronaldo wieder ins Training bei Real Madrid zurückkehren. Im WM-"Quali"-Rückspiel gegen Bosnien-Herzegowina wird er Portugal aber fehlen.

Die Leidenszeit des am Knöchel verletzten Weltfußballers Cristiano Ronaldo nähert sich offenbar dem Ende. Der portugiesische Offensivspieler von Real Madrid hofft, bereits in wenigen Tagen wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren zu können.

"Das Wichtigste für mich ist es, zurückzukommen, wenn ich bei 100 Prozent bin. Aber ich bin zuversichtlich, Mitte der Woche wieder mit meinen Teamkameraden zusammenarbeiten zu können", sagte Ronaldo der spanischen Sportzeitung AS. "Ich habe diese Woche noch einen Fitnesstest, aber der Heilungsprozess schreitet gut voran", meinte mit 94 Mill. Euro Ablösesumme bislang teuerste Spieler der Fußball-Geschichte.

Ronaldo hatte den 1:0-Sieg Portugals im Play-off-Hinspiel zur WM 2010 in Südafrika am vergangenen Samstag gegen Bosnien-Herzegowina verpasst und wird dem WM-Vierten von 2006 auch im Rückspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in Zenica fehlen. Bei optimalem Heilungsverlauf könnte der 24-Jährige, der sein letztes Spiel am 10. Oktober bestritt, aber schon am Samstag in der spanischen Primera Division gegen Racing Santander wieder eingesetzt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%