Fußball Champions-League
Schalke in Porto ohne kranken Streit

Schalkes Neuzugang Albert Streit fällt für das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Porto am Mittwoch aus. Der Mittelfeldspieler laboriert an einer Magen-Darm-Grippe.

Der FC Schalke 04 muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Porto am Mittwoch (20.45 Uhr/live bei Sat.1 und Premiere) auf Albert Streit verzichten. Der Neuzugang für das Mittelfeld des Bundesligisten hatte wegen einer Magen-Darm-Grippe die Reise nach Portugal gar nicht erst angetreten. Dagegen steht Gerald Asamoah, der am Montag das Training wegen Rückenbeschwerden abgebrochen hatte, wieder zur Verfügung.

Derzeit überhaupt keine Rolle spielt Sören Larsen. Der dänische Stürmer musste wegen mangelnder Leistung zu Hause bleiben. "Er hat mich im Training nicht überzeugt", sagte Trainer Mirko Slomka: "Wir haben vereinbart, dass er zu Hause trainiert. Das ist sinnvoll, damit er wieder an die Mannschaft herankommt." Larsen stand in dieser Saison in 32 Pflichtspielen erst dreimal in der Anfangsformation, zuletzt am 10. November gegen den Hamburger SV (1:1).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%