Fußball Champions League
Schalke raus mit Applaus

Vor achteinhalb Jahren feierte der FC Schalke 04 im Giuseppe-Meazza-Stadion ausgelassen bis in die tiefe Nacht den Gewinn des Uefa-Cups, die Nachfolge-Generation verließ den selben Ort voller Frust.

dpa MAILAND. „Wenn du in der Champions League spielst und dein Ziel so knapp verpasst, ist die Enttäuschung natürlich riesig“, fasste Gerald Asamoah die Stimmungslage der „Königsblauen“ nach dem 2:3 (1:1) im letzten Gruppenspiel beim AC Mailand zusammen.

Wie schon beim 2:2 im Hinspiel hatten die Schalker dem 17-maligen italienischen Meister einen großen Kampf geliefert. Den Rückstand durch einen fulminanten 30-Meter-Freistoß von Andrea Pirlo (42.) machte der von den Tifosi ständig ausgepfiffene Christian Poulsen (44.) per Kopf wett. Doch nach dem Doppelschlag von Kaka (52./60.) geriet der deutsche Vizemeister auf die Verliererstraße. Mehr als das 2:3 durch Lincoln (66.) gelang nicht mehr. Ein weiterer Treffer, und das zweite „Wunder von Mailand“ wäre perfekt gewesen.

Auch die wage Hoffnung auf Schützenhilfe von Fenerbahce Istanbul erfüllte sich nicht. Beim PSV Eindhoven verloren die Türken 0:2, so dass die Niederländer als Zweiter der Gruppe E ins Achtelfinale einzogen. Anders als 2001/2 002, als Schalke beim Debüt als Vierter ausschied, bleibt durch Platz drei nun der Uefa-Cup als Trostpreis.

„Was mich am meisten ärgert und enttäuscht, ist dass wir in unserer stärksten Phase zu Beginn der 2. Halbzeit durch unnötige Ballverluste die beiden Gegentore bekommen haben“, analysierte Ralf Rangnick. Den Grund für das Aus in der „Königsklasse“ sieht der Trainer aber woanders. „Bei Fenerbahce waren wir die klar bessere Mannschaft und hätten das Spiel nach zweimaliger Führung nicht mehr aus der Hand geben dürfen. Beim 3:3 in Istanbul haben wir die fehlenden Punkte liegen gelassen.“

Seite 1:

Schalke raus mit Applaus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%