Fußball Champions-League
Siege für die "Roma" und Liverpool

Der AS Rom besiegte im Achtelfinal-Hinspiel der "Königsklasse" Real Madrid 2:1, der FC Liverpool kam gegen Inter zu einem 2:0. Torlos endete das Gastspiel des FC Chelsea in Piräus.

Dem von Bernd Schuster trainierten spanischen Meister Real Madrid droht zum vierten Mal in Folge das Champions-League-Aus im Achtelfinale. Die "Königlichen" kassierten eine 1:2 (1:1)-Niederlage beim italienischen Vizemeister AS Rom und stehen damit vor dem Rückspiel am 5. März unter Zugzwang.

Passable Ausgangsposition für Chelsea

Dagegen haben sich der FC Chelsea und der deutsche Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack nach dem torlosen Remis bei Werder-Bezwinger Olympiakos Piräus eine passable Ausgangsposition erarbeitet. Beste Chancen auf das Viertelfinale hat der englische Rekordmeister FC Liverpool nach einem 2:0 (0:0) gegen den italienischen Champion Inter Mailand.

Im Olympiastadion von Rom bescherte Stürmerstar Raul mit seinem 60. Champions-League-Treffer den Madrilenen zunächst das so wichtige Auswärtstor (8.). In der vom deutschen Schiedsrichter Herbert Fandel (Kyllburg) geleiteten Partie schaffte aber David Pizarro (24.) und Mancini (58.) für die Gastgeber noch die Wende.

Real, das zuletzt dreimal in Folge im Achtelfinale gescheitert war, musste weiterhin auf den verletzten deutschen Nationalspieler Christoph Metzelder verzichten. Dafür war der genesene Torjäger Ruud van Nistelrooy wieder im Einsatz. Er traf in der 80. Minute aber nur den Pfosten.

Einen Zwischenfall hatte es zuvor in der Innenstadt gegeben, als ein spanischer Fan bei Krawallen eine Stichverletzung erlitt. Der Anhänger wurde mit Schnittverletzungen im Rückenbereich ins Krankenhaus gebracht.

Inter 60 Minuten in Unterzahl

An der Anfield Road in Liverpool musste Inter 60 Minuten in Unterzahl agieren, nachdem Weltmeister Marco Materazzi wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Ausnutzen konnten das die Gastgeber erst kurz vor dem Ende: Dirk Kuyt legte in 85. Minute das 1:0 vor, Steven Gerrard (90.) erzielte wenig später den zweiten Treffer.

Am Mittwoch werden die restlichen vier Achtelfinal-Hinspiele in der "Königsklasse" ausgetragen. Im Mittelpunkt steht dabei das Duell zwischen dem FC Arsenal und Titelverteidiger AC Mailand. Der deutsche Nationaltorhüter droht dabei, im Spiel gegen seinen Ex-Klub wieder auf die Ersatzbak verbannt zu werden, nachdem sich Manuel Almunia wieder gesund zurückgemeldet hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%