Fußball Champions-League
Slomka: "Eine ganz tolle Mannschaftsleistung"

Nach dem erstmaligen Einzug des FC Schalke 04 ins Achtelfinale der Champions League hat sich Trainer Mirko Slomka im Interview besonders über das "Ergebnis, das Weiterkommen und die Art und Weise" gefreut.

Durch den 3:1-Heimsieg gegen Rosenborg Trondheim hat der FC Schalke 04 zu ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Einzug in das Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Nach dem Erfolg über den norwegischen Vertreter sprach S04-Trainer Mirko Slomka im Interview über die Leistung seiner Mannschaft sowie die Disco-Affäre und deren Konsequenzen.

Frage: "Herr Slomka, Schalke 04 hat mit dem 3:1-Sieg gegen Rosenborg Trondheim zum ersten Mal das Achtelfinale der Champions League erreicht. Wie groß ist die Erleichterung?"

Mirko Slomka: "Ich bin sehr froh über das Ergebnis, das Weiterkommen und die Art und Weise, wie wir gespielt haben. Wir haben in der ersten Hälfte viele tolle Kombinationen gezeigt, drei Treffer erzielt, auch nach dem Anschlusstor nicht den Kopf verloren. Wir haben in der Defensive unglaublich konzentriert gearbeitet und den Sieg in der zweiten Hälfte sehr sicher und souverän nach Hause gebracht. Das war eine ganz tolle Mannschaftsleistung."

Frage: "Nach dem Schlusspfiff haben die Spieler die Trikots der suspendierten Mladen Krstajic und Ivan Rakitic hochgehalten. Wie bewerten Sie diese Geste?"

Slomka: "Die Mannschaft hat eindrucksvoll dokumentiert, dass sie eng zusammensteht. Darüber freue ich mich besonders."

Frage: "Man kann diese Geste aber auch anders interpretieren."

Slomka: "Dass da vielleicht irgendwas gegen mich produziert wurde, glaube ich in keinster Weise. Die Geste war eindeutig. Die Mannschaft wollte zeigen: Ihr gehört zu uns."

Frage: "Wie hat die Disco-Affäre die Vorbereitungen auf das Spiel beeinflusst?"

Slomka: "Ich habe in der Mannschaftssitzung sehr deutlich gemacht, dass jeder schon mal Blödsinn gemacht hat, aber das so eine Dummheit natürlich bestraft gehört. Wir können gemeinsam dazu beitragen, diese Dummheit schnell vergessen zu machen. Diesen Beitrag hat die Mannschaft eindrucksvoll geleistet."

Frage: "Was passiert jetzt mit den bestraften Spielern?"

Slomka: "Es war eine sehr harte Strafe, bei diesem Spiel nicht dabei gewesen zu sein. Es wird eine weitere interne Geldstrafe geben. Ich werde mit dem Manager und dem Kapitän darüber sprechen, ob sie am Samstag wieder zum Kader gehören. Sie werden sich was einfallen lassen, vielleicht singen sie ja zusammen."

Frage: "Wären Sie nach einer Niederlage auch so locker mit dem Thema umgegangen?"

Slomka: "Ich sehe nicht locker darüber weg. Die Situation ist nicht vergessen, nur weil wir gewonnen haben. Die Dummheit ist damit nicht aus der Welt geschafft. Aber ich hoffe, dass es die letzte Dummheit war."

Frage: "Welche Bedeutung hat das Weiterkommen?"

Slomka: "Für die Entwicklung der Mannschaft ist es ein ganz wesentlicher Beitrag, dass wir weiter in der Champions League spielen. Ich hoffe, dieser Sieg hat Signalwirkung für die Bundesliga."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%