Fußball Champions-League
Valencia bei Koeman-Debüt unter Druck

Am vierten Spieltag der Champions League steht der FC Valencia heute vor dem Spiel gegen Trondheim unter Druck. Der Klub des deutschen Nationaltorwarts Timo Hildebrand muss beim Debüt von Trainer Ronald Koeman punkten.

Nationaltorwart Timo Hildebrand will heute seinen neuen Trainer Ronald Koeman von seiner Klasse überzeugen, Bernd Schuster steht nach der Niederlage in der Liga unter Druck: Auf die deutschen Stars in Diensten der spanischen Top-Klubs warten heute zum vierten Gruppen-Spieltag in der Champions League (20.45 Uhr/alle Spiele live bei Premiere) schwere Aufgaben. Valencia muss gegen Rosenborg Trondheim punkten, Real Madrid tritt bei Olympiakos Piräus an.

"Ich will mir zunächst ein Bild machen, bevor ich zu personellen Dingen etwas sage", meinte Koeman nach seiner ersten Trainingseinheit am Sonntag. Der niederländische Ex-Nationalspieler sitzt heute im Heimspiel gegen Trondheim erstmals auf der Valencia-Bank. Am Wochenende hatte Interimscoach Oscar Fernandez den Klub zum 2:0 bei Real Mallorca geführt.

Hildebrand im Duell mit Canizares mit den besseren Karten

Hildebrand hat im Duell mit Dauerrivale Santiago Canizares gute Chancen auf einen Einsatz und blickt mit Zuversicht auf die Zusammenarbeit mit Koeman: "Ich freue mich auf die Zeit mit ihm, bin sehr gespannt auf die Arbeit mit Ronald Koeman und auch überzeugt davon, dass wir im anstehenden Champions-League-Spiel gegen Trondheim da weitermachen, wo wir aufgehört haben: mit einem Sieg."

Beim Sieg gegen Mallorca zeigte der ehemalige Stuttgarter trotz einiger Unsicherheiten zu Beginn der Partie eine gute Leistung. Bislang konnten die Südspanier in der Gruppe B nur bei Schalke 04 (1:0) gewinnen und liegen hinter dem FC Chelsea (7 Punkte), Trondheim (4) und Schalke 04 (3) auf dem letzten Platz.

Real bei Sieg in der nächsten Runde

Real Madrid will in der "Königsklasse" nach der 0:2-Ligapleite gegen den FC Sevilla Wunden lecken. Für die Königlichen war die Champions League in der Gruppe C mit Werder Bremen bei sieben Punkten aus drei Spielen bislang eine Erfolgsgeschichte. Im Falle eines Sieges ist dem Schuster-Klub der Einzug in die K.o.-Runde wohl nicht mehr zu nehmen.

"Wir waren gegen Sevilla zu unkonzentriert", hatte Schuster am Wochenende seine Akteure kritisiert und die Schuld zum Unmut vieler spanischer Fußball-Fans beim Schiedsrichter gesucht. Der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder muss um seinen Platz in der Real-Anfangsformation fürchten, denn der brasilianische Innenverteidiger Pepe rückt nach 71 Tagen Verletzungspause wieder in den Kader.

Liverpool droht das Aus

In der vergangenen Saison Finalist, 2005 noch Champion, doch in diesem Jahr droht Englands Rekordmeister FC Liverpool in der Champions League das frühe Aus. Vor der Partie gegen Besiktas Istanbul stehen die "Reds" mit dem Rücken zur Wand.

"Ich versuche, ausschließlich positiv zu denken", sagt Liverpools Teammanager Rafael Benitez, dessen Team beim 0:0 am Samstag in der Premier League gegen die Blackburn Rovers gute Ansätze zeigte. "Wenn wir gegen Besiktas so viele Chancen herausarbeiten, werden wir treffen. Es ist wichtig zu sehen, dass unsere Mannschaft selbstbewusst nach vorne spielen kann", sagte Benitez.

In der Gruppe A der "Königsklasse" kam Liverpool lediglich beim FC Porto zum 1:1, die Pleiten gegen Olympique Marseille (0:1) und Besiktas Istanbul (1:2) waren Ausdruck der Talfahrt. Im zweiten Spiel der Gruppe tritt Marseille (7 Punkte) beim FC Porto (5) an.

Titelverteidiger AC Mailand (6 Punkte) geht in der Gruppe D nach Schwächen in der Meisterschaft verunsichert in die Partie bei Schachtjor Donezk (6 Punkte). Der Tabellenführer kam am Wochenende gegen den AC Turin nicht über ein 0:0 hinaus und hat bereits elf Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen Inter.

Hoffnungsträger beim Titelverteidiger ist der Brasilianer Ronaldo, der nach dreimonatiger Muskelverletzung erstmals in dieser Saison im Kader steht. Im zweiten Spiel der Gruppe D erwartet der Tabellenletzte Celtic Glasgow (3 Punkte) den Vorletzten Benfica Lissabon (3).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%