Fußball Champions-League
Valencia in der Krise, Liverpool wieder im Rennen

Der FC Valencia rutscht in der Champions League nach der 0:2-Heimniederlage gegen Rosenborg Trondheim immer weiter ab. Der FC Liverpool meldete sich mit einem 8:0-Kantersieg gegen Besiktas Istanbul zurück.

Enttäuschende Nullnummer für Trainer Bernd Schuster und Real Madrid, eine bittere Niederlage für Nationaltorhüter Timo Hildebrand und den FC Valencia sowie ein Rekordsieg durch den FC Liverpool: Während der spanische Rekordmeister Madrid ohne den deutschen Nationalspieler Christoph Metzelder nach einem 0:0 beim griechischen Champion Olympiakos Piräus aber Tabellenführer in der Bremer Gruppe C bleibt, steht Hildebrand nach einem schweren Patzer und einem 0:2 (0:1) gegen den norwegischen Rekordchampion Rosenborg Trondheim in der Schalker Gruppe B mit Valencia vor dem Aus in der Champions League.

Titelverteidiger AC Mailand kann unterdessen nach einem 3:0 (0:0) beim ukrainischen Vertreter Schachtjor Donezk für das Achtelfinale planen. Stürmer Filippo Inzaghi zog durch seine zwei Treffer mit nun 62 Europapokal-Toren mit dem bisher alleinigen Rekord-Inhaber Gerd Müller (Bayern München) gleich. Im zweiten Spiel der Gruppe D bezwang der schottische Meister Celtic Glasgow den portugiesischen Rekordchampion Benfica Lissabon 1:0 (1:0).

Vorjahresfinalist FC Liverpool nutzte hingegen seine letzte Chance zum Verbleib in der "Königsklasse" durch einen beeindruckenden 8:0 (2:0)-Rekordsieg in der Gruppe A gegen den türkischen Pokalsieger Besiktas Istanbul. Der englische Rekordmeister übertrumpfte damit die 7:0-Erfolge des FC Arsenal (2007 gegen Slavia Prag) und Juventus Turin (1993 gegen Piräus). Der ehemalige Champions-League-Sieger FC Porto bezwang den achtmaligen französischen Meister Olympique Marseille 2:1 (1:0).

Schuster gönnte dem Ex-Dortmunder Metzelder beim Gastspiel in Piräus eine Verschnaufpause. Der 27 Jahre alte Abwehrspieler hatte die Reise nach Griechenland gar nicht erst angetreten.

Bei Valencia erhielt Hildebrand das Vertrauen des neuen Trainers Ronald Koeman. Der Ex-Stuttgarter sah beim entscheidenden 0:2 durch Steffen Iversen (58.) allerdings ganz schwach aus, als er einen Eckball unterlief. Iversen hatte den Außenseiter auch in Führung gebracht (31.).

Der kurz zuvor eingewechselte Inzaghi (66.), Kaka (72.) und erneut Inzaghi (90.) schossen den AC Mailand zum Sieg in der Ukraine. In Liverpool sorgten Peter Crouch (19. und 89.), der überragende Yossi Benayoun (32., 53. und 58.), Steven Gerrard (69.) und Ryan Babel (78. und 81.) für den deutlichen Erfolg der "Reds", die sich immerhin auf Platz drei in der Gruppe A verbesserten.

Tarik Sektioui (27.) und Lisando Lopez (78.) schossen Porto zum Erfolg gegen Marseille. Die Südfranzosen hatten durch Mamadou Niang zwischenzeitlich ausgeglichen (47.).

Das Tor des Tages in Glasgow erzielte unterdessen Aiden Mcgeady kurz vor der Halbzeitpause (45.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%