Fußball Confederations-Cup
Confed-Cup 2009 nur in vier Stadien

Das Organisationskomitee des Konföderationen-Pokals 2009 in Südafrika hat Port Elizabeth wegen Verzögerungen beim Stadionbau von der Liste der Spielorte gestrichen.

Beim Konföderationen-Pokal 2009 in Südafrika werden keine Spiele in Port Elizabeth ausgetragen. Wegen erheblicher Bedenken, ob die Bauarbeiten am Nelson-Mandela-Bay-Stadion rechtzeitig beendet werden können, hat das Organisationskomitee den Austragungsort gestrichen. Die WM-Generalprobe wird daher nur in vier Stadien (Johannesburg, Pretoria, Rustenburg und Bloemfontein) stattfinden.

Die südafrikanische Hafenstadt Port Elizabeth hatte zuvor grünes Licht erhalten, nachdem die Stadt eine Garantie für die termingerechte Fertigstellung gegeben hatte. Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke sieht die Austragung von WM-Spielen in der Stadt an der Südküste trotz der neuen Entwicklung nicht gefährdet. "Es ist noch nichts fertig, aber alles wird dort rechtzeitig zur Verfügung stehen. Wir mussten jetzt jedoch handeln", sagte Valcke.

Beim WM-Testlauf für 2010 treten die sechs Meister der Kontinentalverbände, Weltmeister Italien und Gastgeber Südafrika an. Brasilien, Spanien, die USA, der Irak und Ägypten sind neben Italien und Südafrikanern bereits qualifiziert, hinzu kommt der Meister des Kontinentalverbands Ozeanien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%