Fußball Copa America
20 Spiele Sperre für Chiles "Trunkenbolde"

Sechs chilenische Nationalspieler sind vom eigenen Verband für die nächsten 20 Länderspiele gesperrt worden. Auslöser der drastischen Strafe war ein nächtliches Trinkgelage der Spieler während der Copa America.

Nach ihrem heftigen Trinkgelage bei der Copa America in Venezuela sind sechs Spieler der chilenischen Nationalmannschaft vom eigenen Verband mit drastischen Strafen versehen worden. Jorge Valdivia, Jorge Vargas, Pablo Contreras, Rodrigo Tello, Reinaldo Navia und Alvaro Ormeno sind für die kommenden 20 Länderspiele gesperrt worden. Das Sextett verpasst damit fast die gesamte Qualifikation zur WM-Endrunde 2010.

Spieler bestreiten Schwere der Vorfälle

Nach Informationen der chilenischen Presse hatten die Spieler in der Nacht zum vergangenen Donnerstag unter Alkoholeinfluss Mobiliar im Teamquartier in Puerto Ordaz zerstört und auch weibliches Hotelpersonal belästigt. Die Spieler bestreiten jedoch die Schwere der Vorfälle und kündigten bereits ein juristisches Vorgehen gegen die ihrer Meinung nach rufschädigende Berichterstattung an.

Der Skandal spiegelte sich auch in der indiskutablen Leistung der Chilenen beim 1:6 im Viertelfinale gegen Brasilien wider. Trainer Nelson Acosta legte nach der Pleite am Montag sein Amt nieder. Die sechs Spieler bekommen ihre Prämien nicht ausbezahlt und dürfen in der Nationalmannschaft nie mehr die Kapitänsbinde übernehmen. Chiles Topklub Colo Colo sieht zudem von der schon als sicher vermeldeten Verpflichtung Navias ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%