Fußball DFB
Castro soll für DFB spielen, Brzenska fällt aus

U 21-Trainer Dieter Eilts hat mit Gonzalo Castro von Bundesligist Bayer Leverkusen über eine Zukunft als deutscher Nationalspieler gesprochen. Unterdessen fällt Dortmunds Markus Brzenska für das EM-Achtelfinale aus.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Interesse daran, dass Mittelfeldspieler Gonzalo Castro von Bundesligist Bayer Leverkusen zum deutschen Nationalspieler wird. U21-Trainer Dieter Eilts führte diesbezüglich nach dem 2:1 der Leverkusener gegen Borussia Dortmund am Samstag ein Gespräch mit dem 18 Jahre alten Talent mit spanischen Wurzeln. "Wir würden uns freuen, wenn er sich für den DFB entscheidet. Das ist völlig legitim, da er in Deutschland geboren ist und auch seine Fußball-Wurzeln in Deutschland liegen", sagte Eilts dem Sport-Informations-Dienst (sid) nach dem Gespräch.

Entscheidung in der Winterpause

Castro besitzt einen spanischen und deutschen Pass und erklärte auf Anfrage, dass er sich in der Winterpause mit seiner Familie über seine Zukunft beraten wolle. Bundestrainer Jürgen Klinsmann hatte den Youngster beim Heimspiel Bayers gegen den VfB Stuttgart (1:1) gesehen und war offenbar angetan von dessen Fähigkeiten.

Dieter Eilts muss in den beiden EM-Achtelfinal-Spielen der deutschen U21 gegen Tschechien in Uherski Hradiste (11. November, 19.45 Uhr) und in Leverkusen (15. November/18 Uhr, live bei Eurosport) auf den Dortmunder Markus Brzenska verzichten. Der Abwehrspieler zog sich in Leverkusen eine Beinverletzung zu. Es besteht der Verdacht auf eine Syndesmoseband-Verletzung. Einen genauen Aufschluss über die Schwere der Verletzung soll eine Untersuchung am Sonntag ergeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%