Fußball DFB
DFB intensiviert Kontakte zu Knvb und BFF

Der DFB will auch in Zukunft eng mit dem niederländischen Verband Knvb zusammenarbeiten. Intensiviert werden sollen auch die Kontakte zum weißrussischen Verband BFF.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der königlich-niederländische Fußball-Verband Knvb wollen zukünftig weiter eng zusammenarbeiten. Dies vereinbarten die Spitzen beider Verbände beim Antrittsbesuch des neuen Knvb-Präsidenten Michael van Praag am Mittwoch in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main. Außerdem informierten die niederländischen Besucher die DFB-Führung über die gemeinsam mit Belgien auf den Weg gebrachte Bewerbung für die WM-Ausrichtung im Jahr 2018 beziehungsweise 2022.

Bereits am Freitag erwartet der DFB die nächste hochkarätige Delegation aus dem Ausland. Dann wird der Präsident des weißrussischen Verbands BFF, Gennadi Newiglas, in Frankfurt/Main zu Gast sein. Auch bei diesem Treffen soll es um die Vertiefung der Kontakte gehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%